Lucae, Richard

Architekt des Ffter Opernhauses.

Lucae, Richard. Architekt. * 12.4.1829 Berlin, † 26.11.1877 Berlin.
Neffe von Gustav und Friedrich L.
L.s Hauptwerk ist das Ffter Opernhaus. Mit seinem Entwurf gewann er den Wettbewerb vor anderen Architekten europäischen Rangs. Der repräsentative Bau im Stil der Neorenaissance (errichtet 1873-80), dessen Vollendung der Baumeister nicht mehr erlebte, gehört zu den bedeutendsten Opernhausbauten der Zeit (neben Wien, Leipzig, Dresden und Berlin). Im Zweiten Weltkrieg ausgebrannt und dann jahrzehntelang als „die schönste Ruine Deutschlands“ umstritten, wurde die Alte Oper schließlich wiederaufgebaut und am 28.8.1981 als Konzert- und Kongresshaus wiedereröffnet. Wie von L. auf einem seiner Entwürfe vorgesehen, wurde auf dem Opernplatz 1983 ein monumentaler Brunnen eingeweiht („L.brunnen“).
Gedenkplakette für L. (von Hans Bernt Gebhardt, 1983) im Foyer der Alten Oper.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 469f., verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Neue Deutsche Biographie. Hg. v. d. Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Bisher 26 Bde. (bis Vocke). Berlin 1953-2016.Eva Börsch-Supan in: NDB 15 (1987), S. 268f. | Thieme, Ulrich/Becker, Felix: Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. 37 Bde. Leipzig 1907-50.Thieme/Becker.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/2.308.

GND: 11725942X (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2018 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Lucae, Richard. In: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/3116

Stand des Artikels: 19.3.1991