Luthmer, Ferdinand

Luthmer, Ferdinand Carl (auch: Karl) Heinrich. Geheimer Baurat. Prof. Architekt. Kunstpädagoge. * 4.6.1842 Köln, † 23.1.1921 Ffm.
Seit 1879 Leiter der Kunstgewerbeschule (bis 1921) und des Kunstgewerbemuseums (bis 1912) in Ffm. L. machte sich als erster Direktor dieser neu gegründeten Einrichtungen besonders um deren Aufbau verdient.
Seit 1903 engagierte sich L. als Bezirkskonservator für den Regierungsbezirk Wiesbaden in der Denkmalpflege.
Kunstgewerbliche Arbeiten, u. a. Innendekorationen, Buchausstattungen, Gold- und Silberarbeiten (Entwürfe für das Ratssilber: Großer Tafelaufsatz, 1903, Goldener Prunkbecher, 1903, und Glückhaftes Schiff, 1908, alle ausgeführt von Friedrich Hausmann, heute im HMF, sowie Entwurf der Oberbürgermeisterkette, ausgeführt von E. Schürmann & Co. in Berlin, 1903). Entwürfe und Planung für den Ffter Rathausneubau.
Schriften zum Kunstgewerbe und zur Denkmalpflege („Die Bau- und Kunstdenkmäler des Regierungsbezirks Wiesbaden“, 6 Bde., 1902-21).
Verheiratet mit Clara Mathilde Henriette Sofie L., geb. Pleßner (1853-1910). Aus der Ehe stammten die Töchter Clara, gen. Cläre, Mehs-L. (1874-1962), verheiratet (seit 1896) mit dem Architekten Claus Mehs, Kunsthistorikerin, und Else L. (1880-1961), verheiratet (1907-24) mit dem Juristen und späteren Hochheimer Amtsrichter Ernst Otto Schwabe (1875-1943), Malerin.
Teilnachlass im ISG.
L.straße in Nied.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 480, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Dessoff, Albert: Kunst und Künstler in Ffm. im 19. Jahrhundert. 2. Bd.: Biographisches Lexikon der Ffter Künstler im 19. Jahrhundert. Ffm. 1909.Dessoff, S. 89f. | Kürschners Deutscher Literatur-Kalender. Hg. v. Joseph Kürschner u. a. Berlin/Leipzig 1905-1973.Kürschner: Lit. 1917, Sp. 1052f. | Renkhoff, Otto: Nassauische Biographie. Kurzbiographien aus 13 Jahrhunderten. Wiesbaden 1985, 2., überarb. Aufl. 1992. (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Nassau XXXIX).NB 1985, S. 249, Nr. 1435. | Schrotzenberger, Robert: Francofurtensia. Aufzeichnungen zur Geschichte von Ffm. Ffm. 1884.Schrotzenberger, S. 156. | Thieme, Ulrich/Becker, Felix: Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. 37 Bde. Leipzig 1907-50.Thieme/Becker 23 (1929), S. 480. | Zeller, Thomas: Die Architekten und ihre Bautätigkeit in Ffm. in der Zeit von 1870 bis 1950. Ffm. 2004. (Beiträge zum Denkmalschutz in Ffm. 14).Zeller, S. 233.
Literatur:
                        
Bauer, Thomas/Koch, Fritz: Der Ffter Osthafen. 100 bewegte Jahre. Hg. v. d. HFM Managementgesellschaft für Hafen und Markt mbH. Ffm. 2012.Bauer/Koch: Osthafen 2012, S. 12f.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/2.582.

GND: 117322997 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2018 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Luthmer, Ferdinand. In: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/40

Stand des Artikels: 26.3.1991