Matthiae, Friedrich Christian

Matthiae, Friedrich Christian. Prof. Dr. phil. Pädagoge. * 30.12.1763 Göttingen, † 21.3.1822 Ffm.
Philologiestudium in Göttingen. Seit 1798 Professor für alte Sprachen in Mainz. Im Frühjahr 1804 Berufung an das Ffter Gymnasium, dem er seit 1806 als Rektor vorstand. M. war hier vor allem um organisatorische Verbesserungen bemüht. 1812 wechselte er an das unter Dalberg neu gegründete (und bereits 1814 wieder geschlossene) „Lyceum Carolinum“, wo er klassische griechische Literatur unterrichtete.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 18, verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Literatur:
                        
Liermann, Otto: Das Lyceum Carolinum. Ein Beitrag zur Geschichte des Bildungswesens im Großherzogtum Fft. Ffm. 1908. (Wöhler-Realgymnasium, Programm, Nr. 530, Ostern 1908, Beilage).Liermann: Lyceum Carolinum 1908, S. 30ff.

GND: 116841338 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2019 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Matthiae, Friedrich Christian. In: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/457

Stand des Artikels: 15.2.1993