Matzerath, Otto

Matzerath, Otto. Dirigent. * 26.10.1914 Düsseldorf, † 21.11.1963 Tokio, begraben in Karlsruhe.
Der zunächst als Violinist und Pianist ausgebildete M. kam 1955 als Chefdirigent des Hessischen Rundfunks nach Ffm. Neben der Pflege des klassischen Repertoires betreute er die avantgardistischen Programme bei den vom HR veranstalteten „Tagen für Neue Musik“.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 18f., verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/2.320.

GND: 131353616 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2019 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Matzerath, Otto. In: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/459

Stand des Artikels: 16.2.1993