Frankfurter Personenlexikon:
Das Nachschlagewerk mit Frankfurter Biographien
aus über 1.200 Jahren Stadtgeschichte

Alle veröffentlichten Artikel


Aktuelle Lesetipps

Das Frankfurter Personenlexikon ist noch im Aufbau.
Allmonatlich erscheinen neue Artikel.

Artikel des Monats Juni 2018:
Frühneuhochdeutscher Bestseller

Er nutzte alle Möglichkeiten der Mainmetropole: Bernhard von Breydenbach. Der Mainzer Domkapitular unternahm 1483/84 eine Pilgerreise ins Heilige Land, auf die Halbinsel Sinai und nach Ägypten. Seine Pilgergruppe hatte sich auf der Burg des mitreisenden Grafen Johann von Solms-Lich in Rödelheim zum Start versammelt und machte unterwegs Station in Venedig, bei dem aus Frankfurt stammenden Buchhändler und Verleger Peter Ugelnheimer, bevor sie…

Lesen Sie mehr

Artikel des Monats Mai 2018:
Botschafter des Jazz

Er präsentierte der alten Welt eine neue Musik: Sam Wooding. Auf einer Europatournee kam der afroamerikanische Musiker mit seinem Orchester auch nach Frankfurt, wo er zum ersten Mal am Silvesterabend 1925 im Schumanntheater aufspielte. Es waren nur ein paar Konzerte, in denen Wooding und seine Jazzband zum Jahreswechsel 1925/26 und noch einmal im August 1928 in der Mainstadt zu hören und zu sehen waren. Und doch wirkten ihre neuen, „wundervollen Klangbilder“, wie Siegfried…

Lesen Sie mehr

Artikel des Monats April 2018:
Modekarriere am Main

Sie sollte Frankfurt zur Modestadt von internationalem Ruf machen: Margarethe Klimt. Die gebürtige Wienerin übernahm am 1. April 1927 die Leitung der neu geschaffenen Modeklasse an der Frankfurter Kunstgewerbeschule, wo sie künftig Damenschneiderinnen und Modellzeichnerinnen ausbildete. In Modeschauen und Ausstellungen präsentierte Margarethe Klimt, im März 1929 zur Professorin ernannt, die Ergebnisse der Arbeit mit ihren Schülerinnen: von maßgeschneiderten Modellkleidern…

Lesen Sie mehr