Hanna Eckhardt

Hanna Eckhardt, geb. Becker
Geb. 1955 in Gelnhausen. Abitur am Grimmelshausen-Gymnasium Gelnhausen. Studium der Germanistik und Psychologie an der J. W. Goethe-Universität Ffm., abgeschlossen mit der Magisterprüfung. Tätigkeit als Archivarin der Metallgesellschaft AG in Ffm. (1981-95), am Stadtarchiv Offenbach (1997-2000) und bei der AWO Kreisverband Fft. (Archiv und Bibliothek, 2003-04). Seit 2005 freie Historikerin in Ffm.
Zahlreiche Veröffentlichungen zu sozialgeschichtlichen und Judaica-Themen, z. B. über Johanna Tesch und Martha Wertheimer sowie (zusammen mit Dieter Eckhardt) zur Geschichte der Arbeiterwohlfahrt, u. a. „Selbsthilfe aus Ruinen“ (2005), „Selbsthilfe in Notzeiten“ (2009) und „Das Frauenseminar für soziale Berufsarbeit/die Wohlfahrtsschule für Hessen-Nassau und Hessen“ (2014).
Stand: 11.2.2014

Verlauf

Mitglied seit
7 Jahre 7 Monate