Frankfurter Personenlexikon:
Das Nachschlagewerk mit Frankfurter Biographien
aus über 1.200 Jahren Stadtgeschichte

Alle veröffentlichten Artikel


Aktuelle Lesetipps

Das Frankfurter Personenlexikon ist noch im Aufbau.
Allmonatlich erscheinen neue Artikel.

Artikel des Monats September 2018:
Emma, der erste Ehrenbürger der Frankfurter Universität

Sie war eine echte Dame, die gut organisieren, schnell handeln und sehr energisch sein konnte – und wohl auch musste: Emma Mumm von Schwarzenstein. 1871 heiratete die 19-jährige Emma, eine geborene Passavant, den zehn Jahre älteren Kaufmann Hermann Mumm, der bald den Adelstitel „von Schwarzenstein“ führen durfte und zum „Champagner-Baron“ aufstieg. Die junge Frau hatte zwei große Häuser zu führen, das Mumm’sche Palais auf der Zeil und…

Lesen Sie mehr

Artikel des Monats August 2018:
Der Posaunenvogel

Er spielte die Posaune wie kein anderer: Albert Mangelsdorff. Aufgewachsen in Praunheim, kam der Sohn eines Buchbinders durch seinen älteren Bruder Emil schon früh in Kontakt mit der Swing-Jugend und deren oppositioneller Subkultur in der NS-Zeit. Bald nach dem Krieg startete der 19-Jährige in eine Karriere als Berufsmusiker – zunächst als Gitarrist. Eher zufällig kam er zum Posaunenspiel, in dem er es – weitgehend durch autodidaktisches Studium und…

Lesen Sie mehr

Artikel des Monats Juli 2018:
Goethes lebhafte Tante Melber

Sie war stolz darauf, dass einmal sogar der Kaiser den Hut vor ihr gezogen hatte: Johanna Melber, geb. Textor. Als Kind war die zweite von vier Schwestern kaum zu Hause zu halten, wenn in ihrer Heimat Frankfurt, der alten Krönungs- und Messestadt, etwas los war. Den Gruß des hohen Herrschers handelte sie sich ein, als sie, auf einem Prellstein an einer Hausecke stehend, dem in einer Kutsche vorbeifahrenden Kaiser Karl VII. ganz allein ein lautes…

Lesen Sie mehr