Frankfurter Personenlexikon:
Das Nachschlagewerk mit Frankfurter Biographien
aus über 1.200 Jahren Stadtgeschichte

Alle veröffentlichten Artikel


Aktuelle Lesetipps

Das Frankfurter Personenlexikon ist noch im Aufbau.
Allmonatlich erscheinen neue Artikel.

Artikel des Monats August 2018:
Der Posaunenvogel

Er spielte die Posaune wie kein anderer: Albert Mangelsdorff. Aufgewachsen in Praunheim, kam der Sohn eines Buchbinders durch seinen älteren Bruder Emil schon früh in Kontakt mit der Swing-Jugend und deren oppositioneller Subkultur in der NS-Zeit. Bald nach dem Krieg startete der 19-Jährige in eine Karriere als Berufsmusiker – zunächst als Gitarrist. Eher zufällig kam er zum Posaunenspiel, in dem er es – weitgehend durch autodidaktisches Studium und…

Lesen Sie mehr

Artikel des Monats Juli 2018:
Goethes lebhafte Tante Melber

Sie war stolz darauf, dass einmal sogar der Kaiser den Hut vor ihr gezogen hatte: Johanna Melber, geb. Textor. Als Kind war die zweite von vier Schwestern kaum zu Hause zu halten, wenn in ihrer Heimat Frankfurt, der alten Krönungs- und Messestadt, etwas los war. Den Gruß des hohen Herrschers handelte sie sich ein, als sie, auf einem Prellstein an einer Hausecke stehend, dem in einer Kutsche vorbeifahrenden Kaiser Karl VII. ganz allein ein lautes…

Lesen Sie mehr

Artikel des Monats Juni 2018:
Frühneuhochdeutscher Bestseller

Er nutzte alle Möglichkeiten der Mainmetropole: Bernhard von Breydenbach. Der Mainzer Domkapitular unternahm 1483/84 eine Pilgerreise ins Heilige Land, auf die Halbinsel Sinai und nach Ägypten. Seine Pilgergruppe hatte sich auf der Burg des mitreisenden Grafen Johann von Solms-Lich in Rödelheim zum Start versammelt und machte unterwegs Station in Venedig, bei dem aus Frankfurt stammenden Buchhändler und Verleger Peter Ugelnheimer, bevor sie…

Lesen Sie mehr