Lehr, Georg Philipp

Lehr, Georg Philipp. Dr. med. Praktischer Arzt und Geburtshelfer. Diese Angaben konnten anhand von Dokumenten zweifelsfrei bestätigt werden.~ 27.10.1756 Ffm., Diese Angaben konnten anhand von Dokumenten zweifelsfrei bestätigt werden.† 6.5.1807 Ffm.
Seit 1780 Arzt und Geburtshelfer in Ffm. Seit 1782 Stifts- und Hospitalarzt der Dr. Senckenbergischen Stiftung. Herausgeber des ersten Katalogs der Senckenbergischen Bibliothek (1784).
Stiftete testamentarisch 14.000 Gulden dem Senckenbergischen Medizinischen Institut zur Aus- und Weiterbildung von Medizinern.
Gedenktafel (1855/56) in der Vorhalle zur ehemaligen Senckenbergischen Bibliothek.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 449, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Kallmorgen, Wilhelm: 700 Jahre Heilkunde in Ffm. Ffm. 1936.Kallmorgen, S. 337. | Schrotzenberger, Robert: Francofurtensia. Aufzeichnungen zur Geschichte von Ffm. Ffm. 1884.Schrotzenberger, S. 146.
Literatur:
                        
Neujahrsblatt des Vereins für Geschichte und Altertumskunde zu Ffm. Ffm. 1859-1886.Neujahrsbl. d. Vereins für Geschichte 1867, S. 95f.

GND: 1052872808 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

Die hier genannten Verweise wurden mit Hilfe des frei verfügbaren Datendienstes http://beacon.findbuch.de (Thomas Berger) erstellt.


© 2018 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Lehr, Georg Philipp. In: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/3046

Stand des Artikels: 21.12.1990