Liebmann, Louis

Liebmann, Louis. Dr. phil. Chemiker. Schriftsteller. * 2.1.1863 Wiesbaden, † 18.5.1929 Ffm.
Schüler des Hassel’schen Instituts in Ffm. Studium der Naturwissenschaften, insbesondere der Elektrochemie, in Straßburg, Zürich und Genf. L. betrieb dann ein chemisches Laboratorium in Ffm. Seine wirtschaftlichen Verhältnisse erlaubten es ihm aber, im Wesentlichen seinen Neigungen zu leben. Sein Interesse galt besonders dem Buchwesen und der Geschichte der Luftfahrt.
Mitorganisator der Internationalen Luftschiffahrt-Ausstellung (Ila) 1909 in Ffm. Mitverfasser des wissenschaftlichen Katalogs der Ila (mit Gustav Wahl, 1912), den er zu einer umfassenden Bibliographie über die Luftfahrt erweiterte (unveröffentlicht). Mitbegründer der Ffter Bibliophilen Gesellschaft (mit Paul Hirsch, 1922). Mitbegründer (1921) und Schriftführer der Gesellschaft der Freunde der Ffter Stadtbibliothek.
Mitverfasser von „Johann Konrad Friederich. Ein vergessener Schriftsteller“ (mit Friedrich Clemens Ebrard, 1918). Autor von Ffter Satiren („Meine Weihnachtsfahrt nach Island“, 1927; „Vom alten Helenopolis“, 1928). Bearbeiter einer Neuauflage von Schrotzenbergers „Francofurtensia“ (mit Arthur Richel, unvollendet).
Seine bedeutende Bibliothek zur Geschichte der Luftfahrt vermachte L. der Ffter Stadtbibliothek („Sammlung Dr. Louis L.“).

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 456, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Bibliographie zur Geschichte der Ffter Juden 1781-1945. Hg. v. der Kommission zur Erforschung der Geschichte der Ffter Juden. Bearb. v. Hans-Otto Schembs mit Verwendung der Vorarbeiten von Ernst Loewy u. Rosel Andernacht. Ffm. 1978.Bibliogr. z. Gesch. d. Ffter Juden, S. 523. | Richel, Arthur: Katalog der Abteilung Fft. [der Ffter Stadtbibliothek]. Bd. 2: Literatur zur Familien- und Personengeschichte. Ffm. 1929.Richel, S. 347.
Quellen: Alt-Fft. Vierteljahrschrift für seine Geschichte und Kunst. Hg. v. Rudolf Jung u. Bernard Müller im Auftr. des Vereins für Geschichte und Altertumskunde, des Vereins für das Historische Museum u. der Numismatischen Gesellschaft. Ffm. 1909-13. Zunächst einmalige Fortsetzung des Titels: Ein Heimatbuch aus dem Maingau. Auf Veranlassung des Vereins für Geschichte und Altertumskunde, des Vereins für das Historische Museum u. der Numismatischen Gesellschaft zu Ffm. hg. v. Bernard Müller. Ffm. 1917. Spätere Neuauflage des Titels: Geschichtliche Zeitschrift für Frankfurt und seine Umgebung. Hg. v. Heinrich Voelcker u. Otto Ruppersberg. Ffm. 1928-30.Nachruf von H. Traut in: Alt-Fft. NF 2 (1929), Nr. 7, S. 88.

GND: 102257906 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

Die hier genannten Verweise wurden mit Hilfe des frei verfügbaren Datendienstes http://beacon.findbuch.de (Thomas Berger) erstellt.


© 2018 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Liebmann, Louis. In: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/3074

Stand des Artikels: 18.1.1991