Stichtenoth, Friedrich

Stichtenoth, Friedrich. Dr. phil. Musikkritiker. Dirigent. * 16.9.1900 Kassel, † 28.10.1976 Ffm.
Studium der Musikwissenschaft in Göttingen und Berlin. 1922 Promotion. Assistent des Dirigenten Otto Klemperer in Wiesbaden. Von 1927 bis 1933 Kritiker bei der Rheinischen Zeitung in Köln. Von 1933 bis 1935 Berufsverbot. Von 1936 bis 1943 Musikkritiker beim Ffter General-Anzeiger. Nach Kriegsende Feuilletonchef des Hamburger Fremdenblatts. Seit 1949 wieder in Ffm. Bis 1968 Musikkritiker der FR. Geschätzt wegen seines Kenntnisreichtums und seines Humors wie auch der Schärfe in seinen Kritiken. Als Mitarbeiter des HR gestaltete S. von 1951 bis zu seinem Tod die Sendung „Was ihr wollt. Aus Oper und Konzert“. Gelegentliche Auftritte als Dirigent.
Verdient um die Pflege der Musik in den Ffter Vereinen.
Verfasser von „Der Ffter Cäcilien-Verein 1818-1968. Blätter zur Erinnerung an seine 150jährige Geschichte“ (1968).

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 435, verfasst von: Birgit Weyel.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/7.403.

© 2021 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Weyel, Birgit: Stichtenoth, Friedrich. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/1343

Stand des Artikels: 15.8.1995