Frankfurter Personenlexikon:
Das Nachschlagewerk mit Frankfurter Biographien
aus über 1.200 Jahren Stadtgeschichte

Alle veröffentlichten Artikel


Aktuelle Lesetipps

Das Frankfurter Personenlexikon ist im Aufbau.
Allmonatlich erscheinen neue Artikel.

Artikel des Monats Juni 2024:
Vom Frankfurter Westend nach Rottach am Tegernsee

Sie war die letzte Lebensgefährtin und Haupterbin des Schriftstellers Ludwig Thoma: Maidi von Liebermann. Die Frankfurterin, geboren 1884 als Marie Feist-Belmont, war die einzige Tochter des (aus einer jüdischen Familie stammenden) Weinhändlers und Sektfabrikanten Carl Feist-Belmont und seiner (aus einem Altfrankfurter Bürgerhaus kommenden) Ehefrau Auguste, geb. Graubner. Maidi wuchs mit einem älteren Bruder in wohlhabenden Verhältnissen im…

Lesen Sie mehr

Artikel des Monats Mai 2024:
Catharina Elisabeth Textor – Rätin Goethe – Frau Aja

Sie war schon zu Lebzeiten eine Legende und wurde in Frankfurt als Sehenswürdigkeit besucht: Catharina Elisabeth Goethe. Nach einer eher einfachen Schulausbildung wurde die 17-jährige Stadtschultheißentochter Catharina Elisabeth Textor 1748 mit dem um 21 Jahre älteren Kaiserlichen Rat Johann Caspar Goethe verheiratet. Am 28. August 1749 brachte die Rätin ihr erstes Kind zur Welt, den Sohn Johann Wolfgang,…

Lesen Sie mehr

Artikel des Monats April 2024:
Feindbild und Kaiserkult

Er fand in der Freien Stadt Frankfurt sein Feindbild: Prinz Wilhelm von Preußen, der spätere preußische König und Deutsche Kaiser Wilhelm I. Der „Kartätschenprinz“, von dem es hieß, er habe in der Märzrevolution 1848 mit Artillerie auf die Berliner Stadtbevölkerung schießen lassen wollen, beobachtete den Verlauf der Frankfurter Nationalversammlung 1848/49 sehr genau. Und er kam zu dem Schluss, dass die nationale Bewegung genutzt werden müsste, um zu einer…

Lesen Sie mehr