Frankfurter Personenlexikon:
Das Nachschlagewerk mit Frankfurter Biographien
aus über 1.200 Jahren Stadtgeschichte

Alle veröffentlichten Artikel


Aktuelle Lesetipps

Das Frankfurter Personenlexikon ist im Aufbau.
Allmonatlich erscheinen neue Artikel.

Artikel des Monats Januar 2023:
Kennedy und die Nitribitt

Er fotografierte mehr als vier Jahrzehnte lang die Stadt, ihre Stars und ihre Sternchen: Kurt Weiner. Nach dem Zweiten Weltkrieg kam der gelernte Fotokaufmann aus Danzig eher zufällig nach Frankfurt. Er fand zunächst eine Anstellung bei einem Fotogeschäft in der Kaiserstraße und unternahm nach Ladenschluss mit einer geliehenen Kleinbildkamera fotografische Streifzüge durch die zerstörte Stadt. Bald erschienen erste Aufnahmen von ihm in der Frankfurter Rundschau,…

Lesen Sie mehr

Artikel des Monats Dezember 2022:
Wider das Vergessen in der Kunst

Sie begann erst mit weit über 50 zu modellieren und mit 60 zu malen: Amalie Seckbach. Nach dem Tod ihres Mannes, des Frankfurter Architekten Max Seckbach, ließ sich die vereinsamte Witwe durch den Besuch von Veranstaltungen des 1925 neu eröffneten China-Instituts inspirieren. Fasziniert widmete sie sich der ostasiatischen Kunst und baute eine bedeutende Sammlung chinesischer und japanischer Holzschnitte des 17. und 18. Jahrhunderts auf. Wie von selbst, nur…

Lesen Sie mehr

Artikel des Monats November 2022:
Polytechniker der ersten Stunde

Er machte schon als Gymnasiast physikalische Experimente: Johann Valentin Albert. Nach kaufmännischen Lehr- und Wanderjahren jedoch übernahm der 30-Jährige 1804 die Frankfurter Galanterie- und Spielwarenhandlung seines Vaters. Das Geschäft florierte, und so konnte der umtriebige Mechanikus in der Werkstätte, die er sich hinter dem Laden eingerichtet hatte, seinen vielfältigen naturwissenschaftlichen Interessen nachgehen. Er packte die Probleme praktisch an,…

Lesen Sie mehr