Frankfurter Personenlexikon:
Das Nachschlagewerk mit Frankfurter Biographien
aus über 1.200 Jahren Stadtgeschichte

Alle veröffentlichten Artikel


Aktuelle Lesetipps

Das Frankfurter Personenlexikon ist im Aufbau.
Allmonatlich erscheinen neue Artikel.

Artikel des Monats November 2022:
Polytechniker der ersten Stunde

Er machte schon als Gymnasiast physikalische Experimente: Johann Valentin Albert. Nach kaufmännischen Lehr- und Wanderjahren jedoch übernahm der 30-Jährige 1804 die Frankfurter Galanterie- und Spielwarenhandlung seines Vaters. Das Geschäft florierte, und so konnte der umtriebige Mechanikus in der Werkstätte, die er sich hinter dem Laden eingerichtet hatte, seinen vielfältigen naturwissenschaftlichen Interessen nachgehen. Er packte die Probleme praktisch an,…

Lesen Sie mehr

Artikel des Monats Oktober 2022:
Für Frauen, Frieden, Freiheit

Sie verbrachte wichtige Jahre in Frankfurt, bis sie von den Nationalsozialisten aus Deutschland vertrieben wurde: Margarete Susman. Mitten im Ersten Weltkrieg zog die 43-jährige Schriftstellerin mit Mann und Sohn in die Mainstadt. Weiterhin, wie schon seit 1907, schrieb sie regelmäßig für das Feuilleton der Frankfurter Zeitung. Mit dem Ende der Monarchie, das sie in Frankfurt erlebte, entfaltete Susman eine rege Publikations- und Vortragstätigkeit, um den…

Lesen Sie mehr

Artikel des Monats September 2022:
Tortenstück erster Sahne

Er baute das Museum für Moderne Kunst in Frankfurt: Hans Hollein. Unter 98 Teilnehmern setzte sich der Wiener Architekt im internationalen Wettbewerb um das Frankfurter Museumsgebäude 1982/83 durch. Im Auftrag der Stadt schuf er einen wegweisenden Bau, der heute als eines der wichtigsten Zeugnisse der Postmoderne in Deutschland gilt. Die besondere Form des Gebäudes entwickelte Hollein aus dem vorgegebenen dreieckigen Grundstück in beengter Innenstadtlage. Er ließ…

Lesen Sie mehr