Tauber, Richard

Tauber, Richard. Opern- und Operettensänger. Dirigent. * 16.5.1891 Linz an der Donau, † 8.1.1948 London.
T., der zunächst die Dirigentenlaufbahn einschlagen wollte, ließ sich 1910 in Ffm. als Kapellmeister am Hoch’schen Konservatorium ausbilden. Als international berühmter Star-Tenor kehrte der Sänger Ende der Zwanzigerjahre zu einigen Gastauftritten in Operetten sowie zu Arienabenden nach Ffm. zurück. 1938 aufgrund seiner jüdischen Herkunft nach England emigriert, wirkte er dort auch wieder häufiger als Dirigent.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 460, verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Spiess, Volker (Hg.): Berliner Biographisches Lexikon. 2., überarb. u. erw. Aufl. Berlin 2003.Berliner Biogr. Lex., S. 422.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/954.

GND: 118620967 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

Die hier genannten Verweise wurden mit Hilfe des frei verfügbaren Datendienstes http://beacon.findbuch.de (Thomas Berger) erstellt.


© 2021 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Tauber, Richard. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/1443

Stand des Artikels: 18.4.1995