Wichmann, Johanna

Wichmann, Johanna Rosemarie. Schauspielerin. * 14.10.1925 Kiel, † 20.6.1980 Ffm.
Nach dem Abitur Schauspielunterricht. Erste praktische Erfahrungen am Neuen Theater (1946) und am Schauspielstudio (1948) in München. Danach Engagements in Hamburg, Bochum, Düsseldorf und zuletzt am Schillertheater in Berlin (1952-56). Seit 1956 gehörte W. dem Ensemble des Ffter Schauspiels an, dessen Leiter damals ihr Ehemann Heinrich Koch war. Bis zu ihrem frühen Tod wirkte W. in zahlreichen Inszenierungen mit. In den unterschiedlichsten Rollen stellte sie ihre Vielseitigkeit unter Beweis. Auftritte u. a. als Blanche in Williams’ „Endstation Sehnsucht“, Martha in Claudels „Der Tausch”, Desdemona in Shakespeares „Othello”, Isabelle in Giraudoux’ „Intermezzo”, Helena in Goethes „Faust II” und Winnie in Becketts „Glückliche Tage”.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 557, verfasst von: Birgit Weyel.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/4.938.

GND: 1105569136 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

Die hier genannten Verweise wurden mit Hilfe des frei verfügbaren Datendienstes http://beacon.findbuch.de (Thomas Berger) erstellt.


© 2022 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Weyel, Birgit: Wichmann, Johanna. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/1730

Stand des Artikels: 16.6.1995