Winterberg, Hans von

Winterberg (auch: Winterburg), Hans von. Signatur: Meister Hans zu Fft. Büchsenmeister. Glocken- und Geschützgießer. † 1514 Ffm.
1500 erstmals als Glockengießer urkundlich in Ffm. belegt. 1509 erwarb W. das Ffter Bürgerrecht und heiratete die Witwe des Geschütz- und Glockengießers Nikolaus Göbel. Im selben Jahr bewarb er sich um die Stelle des städtischen Büchsenmeisters. Gemeinsam mit seiner Frau führte er die Ffter Gießhütte.
W. schuf verschiedene Glocken für Kirchen in Ffm. und der weiteren Umgebung. Er signierte seine Glocken als „Meister Hans zu Fft.“.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 565f., verfasst von: Birgit Weyel.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Zülch, Walther Karl: Ffter Künstler 1223-1700. Ffm. 1935, unveränderter Nachdr. 1967.Zülch, S. 278.
Literatur:
                        
Bund, Konrad (Hg.): Ffter Glockenbuch. Ffm. 1986. (Mitteilungen aus dem Ffter Stadtarchiv 4).Bund: Glockenbuch 1986, S. 174-177.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/15.280. | Rheingau Forum. Zeitschrift für Wein, Geschichte, Kultur. Hg.: Rheingauer Weinkonvent e. V., Gesellschaft zur Förderung der Rheingauer Heimatforschung e. V., Freundeskreis Kloster Eberbach e. V. u. a. Gesellschaften. Eltville u. a. 1992-heute.Rheingau Forum 3/1994, S. 5.

© 2022 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Weyel, Birgit: Winterberg, Hans von. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/1752

Stand des Artikels: 21.6.1995