Zademack, Paul

Zademack, Friedrich Paul Georg. Schauspieler. Regisseur. * 19.2.1837 Berlin, † 18.12.1893 Ffm.
Z. begann seine Laufbahn als Schauspieler 1855 in Hamburg. Weitere Stationen waren Düsseldorf, Königsberg, Kiel und Graz. 1860 erhielt er einen Gastspielvertrag in Ffm. und debütierte hier als Franz Moor in Schillers „Die Räuber”. Nach Verpflichtungen in Breslau, Köln und Amsterdam kehrte Z. 1863 an das Ffter Stadttheater zurück, wo er bis wenige Monate vor seinem Tod wirkte. In den 30 Jahren seiner hiesigen Schauspieltätigkeit entwickelte sich Z. zu einer der meistbeschäftigten und beliebtesten Kräfte des Ffter Theaters. Zu seinen Paraderollen gehörten der Mephisto in Goethes „Faust” und Nathan der Weise.
Bei seinem Abschied von der Bühne im Februar 1893 wurde Z. zum Ehrenmitglied des Ffter Stadttheaters ernannt.
Z.s Grabstätte auf dem Ffter Hauptfriedhof (ehem. Gewann F 949) wurde nach Ablauf des Nutzungsrechts 1982 abgeräumt; das Grabdenkmal (von Georg Dielmann, 1895) mit dem Porträtmedaillon des Verstorbenen ist nicht erhalten.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 577, verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Erche, Bettina: Der Ffter Hauptfriedhof. Hg. v. Ffter Denkmalforum, den Freunden Fft.s [u.] der Müller-Klein-Rogge-Stiftung. Supplementband zur Denkmaltopographie Stadt Ffm. Hg. v. Denkmalamt der Stadt Ffm. in Zusammenarb. m. d. Landesamt für Denkmalpflege in Hessen. Ffm. [Copyright 1999]. (Beiträge zum Denkmalschutz in Ffm., Bd. 11; / Teil der Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland).Denkmaltop. Hauptfriedhof, S. 68, 452. | Ludwig Eisenberg’s Großes Biographisches Lexikon der Deutschen Bühne im XIX. Jahrhundert. Leipzig 1903.Eisenberg, S. 1155f.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/8.044.

GND: 116948159 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2022 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Zademack, Paul. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/1790

Stand des Artikels: 2.8.1995