Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in FieldCollectionItemEntity->fetchHostDetails() (Zeile 378 von /var/www/vhosts/bec2659.online-server.cloud/frankfurter-personenlexikon.de/sites/all/modules/field_collection/field_collection.module).

Zehender, Johann Caspar

Zehender (auch: Zehnter), Johann Caspar. Maler und Zeichner. * 5.10.1742 Schaffhausen, † 5.2.1805 Schaffhausen.
Der Schweizer Künstler lebte in den Jahren 1770 bis 1784 in Ffm.
Von seinen Werken fanden besonders die Aquarelle und Zeichnungen Beachtung. Im Auftrag des Ffter Kaufmanns Johann Christian Gerning fertigte Z. eine Vielzahl von Ansichten der Stadt Ffm. und ihrer Umgebung an, darunter „Mainansicht von Ffm. und Sachsenhausen” (1771), „Die Zugbrücke am Galgentor mit Blick auf den Taunus” (1772) und „Blick vom Sachsenhäuser Berg auf Seckbach und Bergen” (1772). Ferner schuf er Vorzeichnungen für die Titelblätter der (später nicht ausgeführten) Kupferstichwerke, in denen sein Auftraggeber Gerning seine Sammlungen der Öffentlichkeit vorstellen wollte. In der Grafischen Sammlung des HMF befinden sich 180 Aquarelle und Zeichnungen von Z.s Hand.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 577, verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Gwinner, Philipp Friedrich: Kunst und Künstler in Ffm. vom 13. Jahrhundert bis zur Eröffnung des Städel’schen Kunstinstituts. Ffm. 1862. Ergänzungsbd. Ffm. 1867.Gwinner, S. 343. | Thieme, Ulrich/Becker, Felix: Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. 37 Bde. Leipzig 1907-50.Thieme/Becker 36 (1947), S. 429.
Literatur:
                        
Die angenehme Lage der Stadt Ffm. Vorgestellt in 32 Handzeichnungen dieser Stadt und Gegend von Johann Kaspar Zehender. Gesammelt von Johann Christian Gerning daselbst in den Jahren 1771 bis 1784. Eingeleitet u. beschrieben von Gerhard Bott. Hg. v. HMF. Ffm. 1954.Bott (Hg.): Die angenehme Lage der Stadt Ffm. 1954. | Maisak, Petra/Kölsch, Gerhard: Ffter Goethe-Museum. Die Gemälde. „... denn was wäre die Welt ohne Kunst?“ Bestandskatalog. Hg. v. Freien Deutschen Hochstift. Ffm. 2011.Maisak/Kölsch: Gemäldekat. d. Ffter Goethe-Museums 2011, S. 391.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/7.378.

GND: 132482924 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2022 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Zehender, Johann Caspar. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/1792

Stand des Artikels: 2.8.1995