Merkelbach-Pinck, Angelika

Merkelbach-Pinck, Angelika, geb. Pinck. Lehrerin. Volkslied- und Märchensammlerin. * 18.2.1885 Lemberg/Lothringen, † 25.9.1972 Lemberg/Lothringen, begraben in Bad Homburg v. d. H.
Die Sammlerin lothringischer Volkslieder und Märchen lebte von 1910 bis 1953 in Ffm., wo sie ihr Material ordnete und u. a. in den Büchern „Volksmärchen aus Lothringen“ (1940) und „Aus der Lothringer Meistube“ (2 Bde., 1943) herausgab. Daneben verfasste sie zahlreiche Artikel über bedeutende Persönlichkeiten und Institutionen der katholischen Fürsorge in der Ffter Katholischen Kirchenzeitung.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 39, verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/1.449.

GND: 137341121 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2019 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Merkelbach-Pinck, Angelika. In: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/503

Stand des Artikels: 21.5.1993