Metzger, Christoph

Metzger, Christoph. Kupferstecher. Maler. Zeichner. ~ 11.5.1639 Nürnberg, ▭ 24.5.1682 Ffm.
Lehrzeit in Nürnberg. Seit 1666 in Ffm. 1681 Bürgereid.
M. schuf Darstellungen von Zeitereignissen, u. a. Brückenfreiheit (1672), und Porträts Ffter Persönlichkeiten. Er gestaltete die Grundsteinplatte der Katharinenkirche mit Wappen und Inschriften und gehörte zu den Malern des insgesamt 83 Darstellungen umfassenden Emporenbilderzyklus in der Katharinenkirche (1678-81; weitgehend erhalten). Von seiner Hand stammen das Epitaphienbuch der Peterskirche, Illustrationen zur Fechtkunst und Darstellungen von Leichenprozessionen.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 47, verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Gwinner, Philipp Friedrich: Kunst und Künstler in Ffm. vom 13. Jahrhundert bis zur Eröffnung des Städel’schen Kunstinstituts. Ffm. 1862. Ergänzungsbd. Ffm. 1867.Gwinner, S. 231f. | Thieme, Ulrich/Becker, Felix: Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. 37 Bde. Leipzig 1907-50.Thieme/Becker 24 (1930), S. 446.
Literatur:
                        
Proescholdt, Joachim: Emporenmalerei aus St. Katharinen. Ein Ffter Kleinod. Mit einem kunsthistorischen Beitrag von Gerhard Kölsch. Ffm. 2007. (Studien zur Ffter Geschichte 56).Proescholdt: Emporenmalerei aus St. Katharinen 2007.

GND: 131447823 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2019 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Metzger, Christoph. In: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/514

Stand des Artikels: 26.5.1993