Meyer, Bernhard

Meyer, Bernhard. Dr. med. Arzt. Ornithologe. Botaniker. * 24.8.1767 Hanau, † 1.1.1836 Offenbach/Main.
Nach dem Medizinstudium in Marburg (Promotion 1790) war M. als Apotheker in Hanau und seit 1796 als Zahnarzt in Ffm. und Offenbach tätig.
Daneben beschäftigte er sich früh mit Ornithologie und Botanik. Über seine bedeutende ornithologische Sammlung berichtete auch Goethe. Die SNG, zu deren Mitstiftern M. gehörte, erwarb 1820 die aus 650 Stücken bestehende Sammlung und schuf damit den Grundstock der Senckenbergischen Vogelsammlung.
Verfasste eine „Naturgeschichte der Vögel Deutschlands“ (1805) und das „Taschenbuch der deutschen Vogelkunde“ (1809/10).
Mitherausgeber der „Wetterauer Flora“ (mit Gärtner und Scherbius, 3 Bde., 1799-1802).

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 49, verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Kallmorgen, Wilhelm: 700 Jahre Heilkunde in Ffm. Ffm. 1936.Kallmorgen, S. 354.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/14.267.

GND: 117555835 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2019 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Meyer, Bernhard. In: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/523

Stand des Artikels: 11.6.1993