Milch, Martin

Milch, Martin. Baumeister. * 16.4.1892 (Hattersheim-)Okriftel, † 16.1.1979 Ffm.
M. war nach dem Zweiten Weltkrieg wesentlich am Wiederaufbau der Ffter und hessischen Bauwirtschaft beteiligt.
Seit 1953 Vorstandsmitglied der Bau-Berufsgenossenschaft Ffm. Von 1954 bis 1969 Vizepräsident der Ffter Handwerkskammer. Daneben weitere Verbandstätigkeiten. Verdient um den Ausbau der Gewerbeförderungsanstalt und die Wiedererrichtung der Akademie der Arbeit in Ffm.
Zahlreiche Auszeichnungen, u. a. Ehrenplakette der Handwerkskammer (1957), Bundesverdienstkreuz I. Klasse (1962), Ehrenplakette der Stadt Ffm. (1962) und Goldener Ehrenring der Stadt Ffm. (1967).

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 56, verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/828.

© 2019 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Milch, Martin. In: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/537

Stand des Artikels: 16.7.1993