Odrell, Leopold

Odrell (bis 1836: Oppenheim), Leopold. Dr. jur. Rechtsanwalt. Stifter. * 1.10.1804 Ffm., † 23.5.1884 Ffm.
Sohn des jüdischen Bankiers Isaac Abraham Oppenheim.
Besuch des Philanthropins. Ab 1832 Jurastudium in Heidelberg. 1835 Promotion. Dann Anwalt in Ffm.
Kurz vor seinem Tod errichtete O. mit einem Betrag von 700.000 Mark die „O.’sche Stipendienstiftung“ zur Erleichterung der Hochschulausbildung. Die Stiftung bestand bis 1933.
O.straße in der Kuhwaldsiedlung.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 104, verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Literatur:
                        
Arnsberg, Paul: Die Geschichte der Ffter Juden seit der Französischen Revolution. Hg. v. Kuratorium für Jüdische Geschichte e. V., Ffm. Bearb. u. vollendet durch Hans-Otto Schembs. 3 Bde. Darmstadt 1983.Arnsberg: Gesch. d. Ffter Juden 1983, Bd. III, S. 327f. | Schembs, Hans-Otto: Jüdische Mäzene und Stifter in Ffm. Hg. v. d. Moses Jachiel Kirchheim’schen Stiftung. Mit einer Einführung von Hilmar Hoffmann. Ffm. [Copyright 2007].Schembs: Jüd. Mäzene u. Stifter 2007, S. 99f.
Quellen: ISG, Bestand Senatssupplikationen, 1814-68.ISG, Senatssuppl. 312/15.

GND: 105252348X (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

Die hier genannten Verweise wurden mit Hilfe des frei verfügbaren Datendienstes http://beacon.findbuch.de (Thomas Berger) erstellt.


© 2019 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Odrell, Leopold. In: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/652

Stand des Artikels: 13.3.1994