Plum, Friedhelm

Plum, Friedhelm. Sportler. Journalist. * 30.7.1911 (Ffm.-)Höchst, † 6.12.1977 Liederbach/Taunus.
Seit 1937 leitete der diplomierte Sport- und Skilehrer die Betriebssportgemeinschaft der Farbwerke Hoechst (damals Teil der IG Farben). Aus Kriegsgefangenschaft zurückgekehrt, organisierte P. im Herbst 1945 ein Sportfest in Höchst, die erste größere Sportveranstaltung in der amerikanischen Zone nach Kriegsende. Von 1949 bis 1967 Leitender Sportredakteur, dann bis zu seiner Pensionierung 1976 Chef vom Dienst des Höchster Kreisblatts.
1960 gehörte P. zu den Gründern des Olympischen Sportclubs (OSC) Höchst, der bald zur Spitzenklasse der deutschen Leichtathletikverbände zählte.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 143, verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/9.255.

© 2020 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Plum, Friedhelm. In: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/774

Stand des Artikels: 23.11.1994