Quade, Walter

Quade, Walter. Bankier. * 12.12.1901 Straßburg, † 23.3.1977 Ffm.
Nach kaufmännischer Lehre seit 1922 im Bankfach tätig, seit 1934 als Sparkassenleiter in Frankfurt an der Oder, Fürstenwalde und Waldenburg. 1948 Berufung zum ersten Vorstandsmitglied der Braunschweigischen Landessparkasse. 1954 Wechsel zur Ffter Stadtsparkasse, der er bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 1967 als Leitender Direktor vorstand. Dank seiner weltweiten Geschäftsbeziehungen trug Q. zur Etablierung Fft.s als internationaler Bankenplatz bei.
1955 Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands.
1960 regte Q. die Stiftung „Ffter Bürgerhilfe“ an, die sich um die Beschaffung von Wohnraum für betagte Mitbürger bemüht.
1965 Ehrenplakette der Stadt Ffm. 1968 Bundesverdienstkreuz.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 157, verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/4.833.

GND: 1214654789 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

    Die hier genannten Verweise wurden mit Hilfe des frei verfügbaren Datendienstes http://beacon.findbuch.de (Thomas Berger) erstellt.


    © 2020 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
    Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Quade, Walter. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/805

    Stand des Artikels: 21.12.1994