Rakette, Maximilian

Rakette, Maximilian. Hofrat. Dr. phil. Maler. Geistes- und Naturwissenschaftler. Tierschützer. * 5.8.1887 Ffm., † 31.1.1971 Ffm.
R. entstammte einer Hugenottenfamilie, die in Niederschlesien und seit dem späten 19. Jahrhundert auch in Ffm. ansässig war.
Besuch der Städelschule und der Großherzoglichen Akademie in Karlsruhe. Geisteswissenschaftliches und Politikstudium in Brüssel und Berlin. 1912 Hofrat in kulturellen Fragen im Kabinett Leopolds IV. von Lippe-Detmold. Während des Ersten Weltkriegs als Delegierter des Roten Kreuzes in der Schweiz. In der Zwischenkriegszeit war R. lange für den Ffter Verkehrsverein tätig. Darüber hinaus beschäftigte er sich intensiv mit naturwissenschaftlichen Themen. Sein umfangreiches Forschungsmaterial zur sexuellen Osphresiologie (Geruchslehre) ging bei den Luftangriffen 1944 verloren. Nach 1945 arbeitete R. hauptberuflich beim Diakonischen Werk in Ffm.
Als diplomatisch geschickter, schreib- und redegewandter Grandseigneur war „Hofrat“ R. ein markanter Vertreter Alt-Ffter Lebensweise. Auf künstlerischem Gebiet fertigte er in Ffm. Bühnenbilder zu mehreren Goethe-Einaktern.
Große internationale Anerkennung erwarb sich R. – gemeinsam mit seiner Frau Meta (1907-?) – als engagierter Tierschützer. Schon 1924 trat er dem „Weltbund zum Schutze der Tiere und gegen die Vivisektion“ in Ffm. bei, dem deutschen Zweig der Londoner Weltorganisation. Seit 1955 gehörte R. auch der „Weltkoalition gegen die Vivisektion“ an, trat aber 1968 aus und gründete daraufhin die „Europäische Union gegen den Mißbrauch der Tiere“, der er als Präsident vorstand.
Ehrenmitglied des Ffter Tierschutzvereins.
R.s Wohnung im Westend, später in der Georg-Speyer-Straße barg eine wertvolle Bildersammlung und Bibliothek.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 166f., verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Literatur:
                        
Orden und Ehrenzeichen. Das Magazin für Freunde der Phaleristik. Hg.: Bund Deutscher Ordenssammler e. V.; später: Deutsche Gesellschaft für Ordenskunde e. V. Bisher 21 Jahrgänge. Gäufelden/Berlin/Hof 1999-2019.Spath, K. P. Christian: Ein Leben im Dienst der Tiere. Hofrat Dr. phil. Maximilian Rakette (…) und seine Orden und Ehrenzeichen. In: Orden u. Ehrenzeichen 21 (2019), Nr. 120, S. 62-75.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/1.048.

GND: 14155293X (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

Die hier genannten Verweise wurden mit Hilfe des frei verfügbaren Datendienstes http://beacon.findbuch.de (Thomas Berger) erstellt.


© 2020 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Rakette, Maximilian. In: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/823

Stand des Artikels: 6.1.1995