Reutter, Hermann

Reutter, Hermann. Prof. Komponist. Pianist. Musikpädagoge. * 17.6.1900 Stuttgart, † 1.1.1985 Stuttgart.
Seit 1923 als Komponist, Pianist und Liedbegleiter tätig. Von 1929 bis 1932 weltweite Konzertreisen. Dann Lehrer für Komposition an der Württembergischen Hochschule für Musik in Stuttgart. Am 26.5.1936 wurde R.s Oper „Doktor Johannes Faust“ mit großem Erfolg am Ffter Opernhaus uraufgeführt. Im gleichen Jahr wurde R. zum Direktor des Hoch’schen Konservatoriums berufen, eine Position, die er bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs innehatte. Nach dem Krieg wirkte R. als Professor für Komposition und Liedinterpretation an der Stuttgarter Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, die er von 1956 bis 1966 leitete.
Von R.s Kompositionen haben vor allem seine rund 150 Lieder bleibende Bedeutung erlangt.
In seinen Ffter Jahren komponierte R. eine Vielzahl von Werken, darunter die populär gewordene Balettmusik „Die Kirmes von Delft“ (1937) und die chorisch-oratorische Oper „Odysseus“ (1942), beide am Opernhaus uraufgeführt, außerdem das als „Sinfonische Fantasie für Klavier und Orchester“ bezeichnete 3. Klavierkonzert (1938), die Kantate „Gesang der Deutschen“ (1938), die „Chorfantasie“ (1939), „Vier Rückert-Lieder“ (1940) und „Fünf antike Oden“ (1941).

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 193, verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Riemann Musiklexikon. Hg. v. Willibald Gurlitt und Carl Dahlhaus. Personenteil, 2 Bde. u. 2 Ergänzungsbde. Mainz 1959-79.Riemann: Musik, Personenteil L-Z (1961), S. 388f. | Schaefer, Hartmut: Komponisten in Ffm. Ausstellungskataloge der Stadt- und Universitätsbibliothek. 2 Folgen. Ffm. 1979/81.Schaefer: Komponisten 2 (1981), S. 53-56.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/913.

GND: 118744739 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2020 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Reutter, Hermann. In: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/883

Stand des Artikels: 17.2.1995