Römer, Benedict

Römer, Jacob Benedict, gen. Römer-Büchner. Dr. jur. Gerichtsschreiber. Lokalhistoriker. * 5.5.1792 Ffm., † 28.4.1863 Ffm.
Seit 1818 Ffter Landamts- und Gerichtsschreiber.
Verfasser zahlreicher Untersuchungen zur Geschichte von Ffm. und Umgebung, u. a. „Die Siegel der deutschen Kaiser, Könige und Gegenkönige“ (1851), „Die Entwicklung der Stadtverfassung und der Bürgervereine der Stadt Ffm.“ (1855), „Die Wahl- und Krönungskirche der deutschen Kaiser zu St. Bartholomäus“ (1856) und „Keltische Münzen aus der Umgegend von Ffm.“ (1861).
Seine Sammlung von Altertümern, meist aus Heddernheim, verkaufte R. an den Grafen von Solms-Rödelheim.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 205, verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Allgemeine Deutsche Biographie. Hg. durch die Historische Commission bei der Königlichen Akademie der Wissenschaften. 56 Bde. München/Leipzig 1875-1912.Stricker in: ADB 29 (1889), S. 125f.

GND: 115653848 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2020 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Römer, Benedict. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/909

Stand des Artikels: 8.3.1995