Schepeler-Lette, Anna

Schepeler-Lette, Anna, geb. Lette. Sozialpolitikerin. * 10.12.1827 Soldin/Neumark, † 17.10.1897 Berlin, begraben im Familiengrab Schepeler auf dem Ffter Hauptfriedhof.
Tochter des Berliner Juristen und Sozialpolitikers Wilhelm Adolf Lette (1799-1868). Ihren Vater, der Mitglied der Nationalversammlung war, begleitete sie 1848 auf einer politischen Reise nach Ffm. und lernte hier ihren späteren Ehemann kennen, den Ffter Großkaufmann Johann Carl Schepeler (1814-1861), Mitinhaber der Kolonialwaren-, Delikatessen- und Tabakwarenhandlung „Georg Schepeler” am Roßmarkt.
Nach dem Tod des Vaters 1868 übernahm die inzwischen verwitwete Sch.-L. die Leitung des von ihm 1866 gegründeten „Vereins zur Förderung der Erwerbstätigkeit des weiblichen Geschlechts” (seit 1869 „Lette-Verein”) in Berlin und schloss dem Verein eine Berufsfachschule für Frauen mit kaufmännischem, gewerblichem, hauswirtschaftlichem und technischem Zweig („Lette-Schule”) an; außerdem förderte sie die Öffnung der akademischen Laufbahn für Frauen.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 272f., verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Allgemeine Deutsche Biographie. Hg. durch die Historische Commission bei der Königlichen Akademie der Wissenschaften. 56 Bde. München/Leipzig 1875-1912.Leisewitz, C.: Lette, Dr. Wilhelm Adolf. In: ADB 18 (1883), S. 459-461. | Spiess, Volker (Hg.): Berliner Biographisches Lexikon. 2., überarb. u. erw. Aufl. Berlin 2003.Über den Vater Wilhelm Adolf Lette: Berliner Biogr. Lex., S. 274f. | Klötzer, Wolfgang: Abgeordnete und Beobachter. Kurzbiographien und Literaturnachweise. In: Wentzcke, Paul: Ideale und Irrtümer des ersten deutschen Parlaments (1848-1849). Heidelberg 1959. (Sonderausgabe des dritten Bandes von Darstellungen und Quellen zur Geschichte der deutschen Einheitsbewegung im 19. und 20. Jahrhundert, im Auftr. der Gesellschaft für burschenschaftliche Geschichtsforschung hg. v. Paul Wentzcke und Wolfgang Klötzer).Über den Vater Wilhelm Adolf Lette: Klötzer/Wentzcke: FNV.
Quellen: Adressbuch der Stadt Ffm., 1832-2003.Adr. 1860: Fa. Schepeler. | ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/4.020 (Familie Schepeler).

GND: 117230456 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

© 2021 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Schepeler-Lette, Anna. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/1036

Stand des Artikels: 24.3.1995