Schlosser, Karl

Bürgermeister der Stadt Ffm. von 1932 bis 1933 und von 1945 bis 1946.

Schlosser, Johann Wilhelm Christian Louis Karl. Dr. med. Arzt. Kommunalpolitiker. * 24.4.1876 Wiesbaden, Diese Angaben konnten anhand von Dokumenten zweifelsfrei bestätigt werden.† 3.12.1952 (Friedrichsdorf-)Köppern, beigesetzt auf dem Waldfriedhof in Ffm.-Oberrad.
Studium der Medizin in München und Berlin, abgeschlossen mit Promotion und Approbation in München (1901). Seit 1901 praktischer Arzt in Ffm.
Seit 1915 zunächst ehrenamtlicher, dann (1920-32) besoldeter Stadtrat (SPD). Als erster ärztlicher Gesundheitsdezernent in Ffm. (seit 1920) reorganisierte Sch. die gesamte Verwaltung des städtischen Gesundheitswesens, ordnete den Betrieb des Städtischen Krankenhauses Sachsenhausen neu und bemühte sich um einen Interessenausgleich zwischen den städtischen und den privaten Krankenanstalten. 1932 wurde er zum Bürgermeister gewählt und übernahm zusätzlich zum Gesundheitsamt die Leitung des Fürsorgeamts. Auch für das Sport- und das Stiftungswesen war er zuständig. Nach der nationalsozialistischen Machtübernahme wurde Sch. am 13.3.1933 vom Dienst suspendiert und am 8.8.1933 entlassen. Seitdem lebte er in München und am Tegernsee. Nach Kriegsende wurde Sch. am 27.5.1945 wieder zum hauptamtlichen Stadtrat für das Gesundheitswesen in Ffm. ernannt und am 12.9.1945 vom Oberbürgermeister in diesem Amt bestätigt. Seit 1.11.1945 war er erneut (Zweiter) Bürgermeister in Ffm., bis er zum 31.5.1946 aus Altersgründen aus dem Amt schied.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 299, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Bermejo, Michael: Die Opfer der Diktatur. Ffter Stadtverordnete und Magistratsmitglieder als Verfolgte des NS-Staates. Ffm. [Copyright 2006]. (Geschichte der Ffter Stadtverordnetenversammlung, Bd. III; Veröffentlichungen der Ffter Historischen Kommission XXIII).Bermejo: Ffter Stadtverordnete u. Magistratsmitglieder als Verfolgte d. NS-Staates 2006, S. 320-324. | Kallmorgen, Wilhelm: Siebenhundert Jahre Heilkunde in Ffm. Ffm. 1936. (Veröffentlichungen der Historischen Kommission der Stadt Ffm. XI).Kallmorgen, S. 401.
Literatur:
                        
Beier, Gerhard: Arbeiterbewegung in Hessen. Zur Geschichte der hessischen Arbeiterbewegung durch 150 Jahre (1834-1984). Ffm. 1984. (Die Hessen-Bibliothek im Insel Verlag).Beier: Arbeiterbewegung 1984, S. 548. | Emrich, Willi: Bildnisse Ffter Demokraten. Ffm. 1956.Emrich: Bildnisse Ffter Demokraten 1956, S. 27-29 (m. Abb. auf S. 79).
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/887.

© 2021 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Schlosser, Karl. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/1080

Stand des Artikels: 22.5.1995