Schneider, Franz Joseph

Initiator des Stadtschreiberamts von Bergen.

Schneider, Franz Joseph. Signum: FJS. Journalist. Werbefachmann. Diese Angaben konnten anhand von Dokumenten zweifelsfrei bestätigt werden.* 3.3.1912 Aschaffenburg, Diese Angaben konnten anhand von Dokumenten zweifelsfrei bestätigt werden.† 13.3.1984 Ffm.
Nach dem Abitur kam Sch. 1934 nach Ffm., um Schriftsteller zu werden, und veröffentlichte erste Feuilletons in der FZ sowie der „Neuen Rundschau“. Anstellungen als Korrektor im Hause der FZ, dann als Werbetexter für einen amerikanischen Konzern. Kriegsdienst und -gefangenschaft. Nach dem Krieg zunächst journalistisch tätig, baute Sch. seit Dezember 1945 im Auftrag von Hans Wallenberg die Ffter Redaktion der in München erscheinenden Neuen Zeitung auf, arbeitete dann aber wieder in der Werbebranche. Pressesprecher der Schriftstellervereinigung „Gruppe 47”. Freier Mitarbeiter der „Gegenwart”.
Sch., der seit seiner Heirat mit der Pfarrerstochter von Bergen-Enkheim in dem erst 1977 zu Ffm. eingemeindeten Ort lebte, war der Initiator der Stiftung „Stadtschreiber von Bergen”. Die Stiftung, deren Jury Sch. angehörte, vergibt seit 1974 das Amt des „Stadtschreibers von Bergen”, einen jährlich verliehenen Literaturpreis, dessen Träger neben einem Ehrensold für ein Jahr freie Wohnung im Stadtschreiberhaus in Bergen-Enkheim (An der Oberpforte 4) erhält.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 319, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Brandt, Robert/Chotjewitz-Häfner, Renate: Literarisches Fft. Schriftsteller, Gelehrte und Verleger – Wohnorte, Wirken und Werke. (Der Dichter und Denker Stadtplan.) Jena/Berlin 1999. (Literarische Stadtpläne).Lit. Ffm., Nr. 137.
Literatur:
                        
Hoffmann, Hilmar: Die großen Ffter. Ehrenwürdige Bürger und Ehrenbürger [von Karl dem Großen bis Friedrich von Metzler]. 4., durchges. Aufl. Ffm. 2012.Zu der Ehrung „Stadtschreiber von Bergen“: Hoffmann: Die großen Ffter 2012, S. 261-263.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/9.609. | ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S3 (mit Kleinschriften, bes. Zeitungsausschnitten, zur Ortsgeschichte).ISG, S3/11.727 (Stadtschreiber).

GND: 1049612760 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

© 2021 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Schneider, Franz Joseph. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/1110

Stand des Artikels: 23.8.1995