Schumann, Otto

Schumann, Otto. Prof. Dr. phil. Pädagoge. Philologe. * 19.8.1888 (Traben-)Trarbach/Mosel, † 23.10.1950 Ffm.
Gymnasialzeit in Marburg (bis 1906). Studium in Marburg, Berlin, München und wieder in Marburg. 1910 Promotion in Marburg. 1911 Staatsexamen in den Fächern Deutsch, Geschichte, Latein und Turnen. Seminar- und Probejahr zum Lehrer in Bonn. Von 1913 bis 1918 Oberlehrer in Essen. Von 1918 bis 1946 Studienrat und zeitweise (1934/35, 1939-42, 1945/46) stellvertretend geschäftsführender Direktor am Lessing-Gymnasium in Ffm. 1929 Habilitation in Ffm. Seit 1929 Privatdozent, dann seit 1936 Professor für historische Hilfswissenschaften, insbesondere für mittellateinische Philologie, an der Ffter Universität. In seinen herausragenden Forschungen auf dem Gebiet der mittellateinischen Literatur beschäftigte sich Sch. vor allem mit den „Carmina burana”, die er in zwei Bänden nach den lateinischen Handschriften herausgab, sowie mit dem Walthariuslied.
Mitglied der Philosophisch-Historischen Klasse der Heidelberger Akademie der Wissenschaften (seit 1943).
Weitere Fachveröffentlichungen.
„Deutsche Bildung? Briefwechsel zweier Schulmänner: Otto Sch. – Martin Havenstein 1930-1944” (herausgegeben von Notker Hammerstein, 1988).

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 353, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Bergmann, E. (Hg.): Ffter Gelehrten-Handbuch. Ffm. [1930].Bergmann: Ffter Gelehrten-Hdb. 1930, S. 137. | Bonnet, Rudolf: Das Lessing-Gymnasium zu Ffm. Lehrer und Schüler 1897-1947. Ffm. 1954.Bonnet: Lessing-Gymnasium 1954, S. 8, Nr. 31. | Kürschners Deutscher Gelehrten-Kalender. Hg. v. Joseph Kürschner u. a. Bio-bibliographisches Verzeichnis deutschsprachiger Wissenschaftler der Gegenwart. München 1927-2003.Kürschner: Gel. 1950; 1954 (Nekr.).
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/4.423.

GND: 118841947 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2021 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Schumann, Otto. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/1184

Stand des Artikels: 19.9.1995