Sieger, Christian

Sieger, Christian. Kaufmann. Chorsänger. * 14.6.1887 Ffm., † 5.6.1973 Ffm.
Stammte mütterlicherseits von der Ffter Künstlerfamilie Dielmann ab.
1904 trat S. in die Bauholz- und Kohlenhandlung Eduard Lejeune ein, der er als Prokurist bis 1957 angehörte.
Seine Freizeit widmete der musikbegeisterte S. frühzeitig dem Chorgesang. Gemeinsam mit seinem Schwiegervater Fritz Gambke, dem Leiter des Lehrergesangvereins, begründete er 1922 die Ffter Singakademie. Zunächst Kassenwart, seit 1937 Zweiter Vorsitzender und schließlich seit 1953 Erster Vorsitzender der Ffter Singakademie. Nach seinem Ausscheiden aus der aktiven Vorstandsarbeit wurde S. 1967 zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Der jahrzehntelange Chorsänger (Bass) verfügte über ein großes organisatorisches Talent. Neben dem Chorleiter Ljubomir Romansky trug S. maßgeblich dazu bei, dass die Singakademie nach dem Zweiten Weltkrieg durch zahlreiche In- und Auslandsauftritte ihren Bekanntheitsgrad stark steigern konnte.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 387f., verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/721.

GND: 101651865X (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

Die hier genannten Verweise wurden mit Hilfe des frei verfügbaren Datendienstes http://beacon.findbuch.de (Thomas Berger) erstellt.


© 2021 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Sieger, Christian. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/1244

Stand des Artikels: 6.9.1995