Speltz, Johannes August

Speltz, Johannes August. Dr. jur. Jurist. Stadtpolitiker. * 18.5.1823 Ffm., † 7.2.1893 Ffm.
Jurastudium in Heidelberg. 1848 Promotion. Ab 1851 am Oberappellationsgericht der vier Freien Städte in Lübeck. Von 1854 bis 1856 Stadtgerichtsrat in Ffm.
1853 in den Ffter Senat gewählt, bekleidete S. 1860 und 1865 das Amt des Jüngeren Bürgermeisters und war 1855/56 Mitglied der Gesetzgebenden Versammlung. Wegen seiner ausgeprägt antipreußischen Haltung wurde er nach der Besetzung Fft.s zusammen mit Senator Franz von Bernus am 17.7.1866 kurzzeitig inhaftiert. Von 1867 bis 1869 hauptamtlicher Stadtrat in Ffm.
Seine wertvolle Francofurtensien-Sammlung schenkten S.’ Erben 1899 der Ffter Stadtbibliothek.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 401, verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Dvorak, Helge: Biographisches Lexikon der Deutschen Burschenschaft. Im Auftrag der Gesellschaft für burschenschaftliche Geschichtsforschung e. V. (GfbG) hg. v. Christian Hünemörder, ab Teilband I.7 (2013) v. Klaus Oldenhage. Band I: Politiker. 8 Teilbände. Heidelberg 1996-2005 u. 2013/14.Dvorak: Biograph. Lex. d. Dt. Burschenschaft I.5 (2002), S. 463. | Lengemann, Jochen: MdL Hessen 1808-1996. Biographischer Index. Hg. im Auftrag d. Hessischen Landtags. Mitarbeit: Andrea Mitteldorf und Roland Schmidt. Marburg 1996. [Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Hessen 48,7; Politische und Parlamentarische Geschichte des Landes Hessen (vormals Vorgeschichte und Geschichte des Parlamentarismus in Hessen) 14].Lengemann: MdL, S. 364.
Literatur:
                        
Schwemer, Richard: Geschichte der Freien Stadt Ffm. (1814-1866). 3 Bde. (in 4 Teilen). Ffm. 1910-18. (Veröffentlichungen der Historischen Kommission der Stadt Ffm. 3-5).Schwemer: Gesch. d. Freien Stadt Ffm. 3.2, bes. S. 318-324.

GND: 117483036 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

© 2021 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Speltz, Johannes August. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/1267

Stand des Artikels: 25.8.1995