Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in FieldCollectionItemEntity->fetchHostDetails() (Zeile 378 von /var/www/vhosts/bec2659.online-server.cloud/frankfurter-personenlexikon.de/sites/all/modules/field_collection/field_collection.module).

Benedix, Roderich

Benedix, Julius Roderich. Dr. phil. Theaterleiter. Lustspieldichter. * 21.1.1811 Leipzig, † 26.9.1873 Leipzig.
Nach der Ffter Theaterkrise 1855 wurde B., damals schon ein bekannter Bühnenschriftsteller und seit 1847 technischer Direktor des Stadttheaters Köln, von der Neuen Theater-Aktiengesellschaft als Intendant des Ffter Stadttheaters verpflichtet. 1857 sprach Wilhelm Jordan ihm in einer Flugschrift jede Befähigung zu dieser Aufgabe ab und kritisierte die Leistungen der Bühne in gehässiger Weise. B., der sich mit Eifer für die Ffter Bühne engagiert hatte, war sehr betroffen über diese Vorwürfe. Zudem wurde ihm die Ffter Tätigkeit durch Spannungen mit dem Vorstand der Theater-Aktiengesellschaft verleidet. 1858 kündigte B. seinen Vertrag vorzeitig und verließ Ffm., um sich in Leipzig ausschließlich der Schriftstellerei zu widmen.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 58, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Brümmer, Franz (Bearb.): Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. 8 Bde. 6. Aufl. Leipzig [1913]. (Reclams Universal-Bibliothek 1986-1990).Brümmer 1913, Bd. 1, S. 179-181. | Neue Deutsche Biographie. Hg. v. d. Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Bisher 27 Bde. (bis Wettiner). Berlin 1953-2020.Hans Knudsen in: NDB 2 (1955), S. 44f. | Schrotzenberger, Robert: Francofurtensia. Aufzeichnungen zur Geschichte von Ffm. 2., vermehrte u. verbesserte Aufl. Ffm. 1884.Schrotzenberger, S. 18.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/5.552.

GND: 118658166 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

Die hier genannten Verweise wurden mit Hilfe des frei verfügbaren Datendienstes http://beacon.findbuch.de (Thomas Berger) erstellt.


© 2022 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Benedix, Roderich. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/1555

Stand des Artikels: 15.10.1986