Albert, Eugen d’

Albert, Eugen Franz Karl d’. Hofrat. Prof. Pianist und Komponist. * 10.4.1864 Glasgow, † 3.3.1932 Riga.
Gab von 1883 bis 1925 zahlreiche Konzerte in der Museums-Gesellschaft in Ffm. Von 1898 bis 1902 lebte d’A. in Ffm.
Einige Opern von d’A., obwohl unter künstlerischen Gesichtspunkten umstritten, waren sehr erfolgreich. Folgende seiner Werke kamen in der Ffter Oper zur Uraufführung: „Die Abreise“ (20.10.1898), „Kain“ (21.5.1903) und „Der Golem“ (14.11.1926).
Am 1.4.1924 dirigierte d’A. die 100. Ffter Aufführung seiner bekanntesten Oper „Tiefland“, wobei gleichzeitig seines bevorstehenden 60. Geburtstags gedacht wurde.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 19f., verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Kürschners Deutscher Literatur-Kalender. Hg. v. Joseph Kürschner u. a. Berlin/Leipzig 1905-1973.Kürschner: Lit. 1926, Sp. 160. | Neue Deutsche Biographie. Hg. v. d. Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Bisher 27 Bde. (bis Wettiner). Berlin 1953-2020.Werner Bollert in: NDB 1 (1953), S. 138. | Riemann Musiklexikon. 12. Aufl. Hg. v. Willibald Gurlitt, Hans Heinrich Eggebrecht u. Carl Dahlhaus. 3 Bde. u. 2 Ergänzungsbde. Mainz 1959-75.Riemann: Musik, Personenteil A-K (1959), S. 18f.
Literatur:
                        
Mohr, Albert Richard: Das Ffter Opernhaus 1880-1980. Ein Beitrag zur Ffter Theatergeschichte. Ffm. [Copyright 1980].Mohr: Opernhaus 1980, S. 128, 141, 143, 144, 154, 182, 213f., 224f., 277, 280.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/11.295.

GND: 118501437 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

Die hier genannten Verweise wurden mit Hilfe des frei verfügbaren Datendienstes http://beacon.findbuch.de (Thomas Berger) erstellt.


© 2021 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Albert, Eugen d’. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/2150

Stand des Artikels: 9.7.1986