Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in FieldCollectionItemEntity->fetchHostDetails() (Zeile 378 von /var/www/vhosts/bec2659.online-server.cloud/frankfurter-personenlexikon.de/sites/all/modules/field_collection/field_collection.module).

Gelzer, Matthias

Gelzer, Matthias. Prof. Dr. phil. Dr. jur. h. c. Dr. phil. h. c. Althistoriker. * 19.12.1886 Liestal/Baselland (Schweiz), † 23.7.1974 Ffm.
Von 1919 bis 1955 ordentlicher Professor für Alte Geschichte an der Ffter Universität. 1924/25 Rektor der Universität, zudem wiederholt Dekan der Philosophischen Fakultät. Von 1927 bis 1962 Mitglied der Römisch-Germanischen Kommission.
Hauptarbeitsgebiet: Geschichte der römischen Republik. Schuf die Basis zu einer modernen Verfassungs- und Sozialgeschichte Roms. Schon seine Habilitationsschrift „Die Nobilität der römischen Republik“ (Freiburg 1912) war hierzu bahnbrechend.
Aktiv in der evangelischen Kirche, u. a. Mitglied in der Bekennenden Kirche, später im Kirchenvorstand der St. Katharinengemeinde und in der Kirchensynode des Landes Hessen, zudem Vorsitzender der Dekanatssynode Bockenheim.
Rund 300 Fachveröffentlichungen. Bekannt vor allem als Mitarbeiter von Paulys „Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft“ und als Verfasser der Monographien „Caesar, der Politiker und Staatsmann“ (1921), „Pompeius“ (1949) und „Cicero. Ein biographischer Versuch“ (1969).
Zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 244f., verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Bergmann, E. (Hg.): Ffter Gelehrten-Handbuch. Ffm. [1930].Bergmann: Ffter Gelehrten-Hdb. 1930, S. 55f. | Brockhaus Enzyklopädie in 20 Bänden. 17., völlig neubearb. Aufl. des Großen Brockhaus. Wiesbaden 1966-74. Fünf Ergänzungsbde. 1975-81.Brockhaus 1966-74, Bd. 7 (1969), S. 67. | Kürschners Deutscher Gelehrten-Kalender. Hg. v. Joseph Kürschner u. a. Bio-bibliographisches Verzeichnis deutschsprachiger Wissenschaftler der Gegenwart. München 1927-2003.Kürschner: Gel. 1976, S. 3652 (Nekr.). | Kürschners Deutscher Literatur-Kalender. Hg. v. Joseph Kürschner u. a. Berlin/Leipzig 1905-1973.Kürschner: Lit. 1917, Sp. 501.
Literatur:
                        
Brockhoff, Evelyn/Heidenreich, Bernd/Maaser, Michael (Hg.): Ffter Historiker. Göttingen 2016. (Schriftenreihe des Ffter Universitätsarchivs 6).Hammerstein, Notker: Das Historische Seminar der Ffter Universität. In: Brockhoff/Heidenreich/Maaser (Hg.): Ffter Historiker 2016, S. 27f. | Brockhoff, Evelyn/Heidenreich, Bernd/Maaser, Michael (Hg.): Ffter Historiker. Göttingen 2016. (Schriftenreihe des Ffter Universitätsarchivs 6).Meier, Christian: Matthias Gelzer. In: Brockhoff/Heidenreich/Maaser (Hg.): Ffter Historiker 2016, S. 59-80. | Färber, Roland/Link, Fabian (Hg.): Die Altertumswissenschaften an der Universität Fft. 1914-1950. Studien und Dokumente. Basel [2019].Mons, Theresa/Santner, Carina: Matthias Gelzer – Universitätspolitik und Althistorie im „Dritten Reich“. In: Färber/Link (Hg.): Die Altertumswissenschaften a. d. Universität Fft. 2019, S. 111-136. | Hammerstein, Notker: Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Ffm. Von der Stiftungsuniversität zur staatlichen Hochschule. Bd. I: 1914 bis 1950. Neuwied/Ffm. 1989.Hammerstein: JWGU I 1989, bes. S. 151f. | Wer ist’s? Titel auch: Degener’s Wer ist’s? Titel ab 1923: Wer ist wer? Wechselnde Untertitel: Zeitgenossenlexikon. / Unsere Zeitgenossen. / Das deutsche Who’s who. Leipzig, ab 1928 Berlin 1905-93.Wer ist wer? 1962, S. 412.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/613.

GND: 118538349 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2022 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Gelzer, Matthias. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/2361

Stand des Artikels: 15.8.1988