Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in FieldCollectionItemEntity->fetchHostDetails() (Zeile 378 von /var/www/vhosts/bec2659.online-server.cloud/frankfurter-personenlexikon.de/sites/all/modules/field_collection/field_collection.module).

Gillé, Wilhelm Isaak (von)

Gillé, Wilhelm Isaak (seit 1871 geadelt: von). Bankier. * 24.4.1805 Offenbach/Main, † 8.8.1873 Ffm.
Bis 1852 Teilhaber von Wilhelm Ganslandt Sohn, „Wechsel, Kommission und Spedition“, Töngesgasse Lit. G 27 (später Nr. 40), zuletzt Neue Mainzer Straße 25. Am 26.9.1853 zum Senator gewählt, lehnte G. nach dreitägiger Bedenkzeit die Wahl ab, da er mit den Vorbereitungen zur Gründung der Ffter Bank beschäftigt war. Seit 1854 Direktor der Ffter Bank, die er zu einem bedeutenden Institut ausbaute und deren Verwaltungsrat er bis zu seinem Tod angehörte.
Von 1837 bis 1845 und von 1850 bis 1853 Mitglied der Handelskammer, zuletzt als Subsenior (1850) und schließlich als Senior (1851-53).

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 249, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Richel, Arthur: Katalog der Abteilung Fft. [der Ffter Stadtbibliothek]. Bd. 2: Literatur zur Familien- und Personengeschichte. Ffm. 1929.Richel, S. 180. | Schrotzenberger, Robert: Francofurtensia. Aufzeichnungen zur Geschichte von Ffm. 2., vermehrte u. verbesserte Aufl. Ffm. 1884.Schrotzenberger, S. 86.
Literatur:
                        
Geschichte der Handelskammer zu Ffm. 1707-1908. Beiträge zur Ffter Handelsgeschichte. Hg. v. der Handelskammer zu Ffm. Ffm. 1908.Gesch. d. Handelskammer 1908, S. 1064. | Kern, Ursula (Hg.): Blickwechsel. Ffter Frauenzimmer um 1800. Historisches Museum, Ffm. Ffm. 2007.Kern (Hg.): Blickwechsel 2007, S. 289f.
Quellen: Adressbuch der Stadt Ffm., 1832-2003.Adr. 1841, S. 86, 93; 1849, T. II, S. 90; 1852, T. II, S. 93.

GND: 1098170520 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

Die hier genannten Verweise wurden mit Hilfe des frei verfügbaren Datendienstes http://beacon.findbuch.de (Thomas Berger) erstellt.


© 2023 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Gillé, Wilhelm Isaak (von). Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/2378

Stand des Artikels: 24.8.1988