Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in FieldCollectionItemEntity->fetchHostDetails() (Zeile 378 von /var/www/vhosts/bec2659.online-server.cloud/frankfurter-personenlexikon.de/sites/all/modules/field_collection/field_collection.module).

Hessenberg, Friedrich

Hessenberg (eigentl.: Heßenberg), Johann Friedrich. Dr. phil. h. c. Juwelier. Mineraloge. Fachschriftsteller. * 1.6.1810 Ffm., Diese Angaben konnten anhand von Dokumenten zweifelsfrei bestätigt werden.† 8.7.1874 Ffm.
Erlernte das Gold- und Silberarbeiterhandwerk und betrieb dann als Silberarbeitermeister ein vom Vater übernommenes Juweliergeschäft, das noch heute in Ffm. besteht.
1847 und von 1849 bis 1850 Mitglied der Gesetzgebenden Versammlung der Freien Stadt Ffm.
Zudem befasste sich H. im Selbststudium mit Chemie und Physik, vor allem aber mit der Mineralogie. Auf dem Spezialgebiet der Kristallografie vollbrachte er herausragende wissenschaftliche Leistungen; vor allem stellte er beachtliche künstliche Kristallmodelle her. Besitzer einer bedeutenden Mineraliensammlung. Korrespondent der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.
Fachveröffentlichungen, u. a. in den Schriften der SNG.
Ehrendoktor der Berliner Universität.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 327, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Allgemeine Deutsche Biographie. Hg. durch die Historische Commission bei der Königlichen Akademie der Wissenschaften. 56 Bde. München/Leipzig 1875-1912.Wilhelm von Gümbel in: ADB 12 (1880), S. 314. | Lengemann, Jochen: MdL Hessen 1808-1996. Biographischer Index. Hg. im Auftrag d. Hessischen Landtags. Mitarbeit: Andrea Mitteldorf und Roland Schmidt. Marburg 1996. [Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Hessen 48,7; Politische und Parlamentarische Geschichte des Landes Hessen (vormals Vorgeschichte und Geschichte des Parlamentarismus in Hessen) 14].Lengemann: MdL, S. 182. | Schrotzenberger, Robert: Francofurtensia. Aufzeichnungen zur Geschichte von Ffm. 2., vermehrte u. verbesserte Aufl. Ffm. 1884.Schrotzenberger, S. 108.
Internet: Hessische Biografie, ein Kooperationsprojekt des Instituts für Personengeschichte in Bensheim und des Hessischen Landesamts für geschichtliche Landeskunde in Marburg zur Erstellung einer umfassenden personengeschichtlichen Dokumentation des Landes Hessen. https://www.lagis-hessen.de/pnd/116777931Hess. Biografie, 29.12.2023.

GND: 116777931 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
© 2024 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Hessenberg, Friedrich. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/2607

Stand des Artikels: 2.8.1989