Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in FieldCollectionItemEntity->fetchHostDetails() (Zeile 378 von /var/www/vhosts/bec2659.online-server.cloud/frankfurter-personenlexikon.de/sites/all/modules/field_collection/field_collection.module).

Ammelburg, Alfred

Ammelburg, Heinrich Alfred. Dr. phil. Dr. med. h. c. Dr. med. vet. h. c. Chemiker. * 21.8.1864 (Ffm.-)Bornheim, † 29.6.1939 (Schliersee-)Neuhaus/Oberbayern.
Trat 1894 als Chemiker in die Höchster Farbwerke ein, wo er in der pharmazeutischen Forschung und Produktion tätig, später am Ausbau der klinischen Prüfung und des Arzneimittelverbrauchs beteiligt war. Seit 1909 Prokurist, seit 1916 Direktionsmitglied und Leiter der Pharmazeutischen Abteilung. Seit 1918 stellvertretendes Vorstandsmitglied der Höchster Farbwerke. Bei der Fusion zur IG Farbenindustrie AG am 1.1.1926 wurde A. als ordentliches Vorstandsmitglied übernommen und mit der Leitung der Pharmazeutischen Abteilung der IG beauftragt. 1931 Ruhestand.
A. hat sich durch die Aufnahme zahlreicher neuer Arzneimittel in die Höchster Produktion und den Ausbau der Höchster Arzneimittelfabrikation verdient gemacht. So führte er z. B. das Novocain für die lokale Anästhesie in die Chirurgie ein und stellte die Fabrikation des Salvarsans auf Großbetrieb um.
Mitglied zahlreicher Fachorganisationen.
Ehrenmitglied des Instituts für experimentelle Therapie.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 23, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Heine, Jens Ulrich: Verstand und Schicksal. Die Männer der I. G. Farbenindustrie A. G. (1925-1945) in 161 Kurzbiographien. Weinheim/New York/Basel/Cambridge 1990.Heine: IG Farben, S. 67f. | Kallmorgen, Wilhelm: Siebenhundert Jahre Heilkunde in Ffm. Ffm. 1936. (Veröffentlichungen der Historischen Kommission der Stadt Ffm. XI).Kallmorgen, S. 206f. | Renkhoff, Otto: Nassauische Biographie. Kurzbiographien aus 13 Jahrhunderten. Wiesbaden 1985, 2., überarb. Aufl. 1992. (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Nassau XXXIX).NB 1985, S. 9, Nr. 49; 1992, S. 13, Nr. 65. | Neue Deutsche Biographie. Hg. v. d. Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Bisher 27 Bde. (bis Wettiner). Berlin 1953-2020.Erich Schlumbohm in: NDB 1 (1953), S. 252.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/12.534.

GND: 117762687 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2022 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Ammelburg, Alfred. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/396

Stand des Artikels: 14.7.1986