Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in FieldCollectionItemEntity->fetchHostDetails() (Zeile 378 von /var/www/vhosts/bec2659.online-server.cloud/frankfurter-personenlexikon.de/sites/all/modules/field_collection/field_collection.module).

Atzert, Walter

Atzert, Walter. Dr. med. Arzt. Heimatforscher. * 6.2.1909 Ffm., † 15.11.1980 Ffm.
Studium an der Ffter Universität. 1934 Promotion. 1938 Niederlassung als Arzt für Allgemeinmedizin und Geburtshilfe in der Ffter Altstadt.
Seit 1932 Mitglied des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Verdient um den Wiederaufbau des DRK in Ffm. nach dem Zweiten Weltkrieg. Von 1951 bis 1973 Bezirksverbandsarzt im Ffter DRK. Engagement in der katholischen Kirche. Mitglied der Unitas, die er in Ffm. nach 1945 neu mitbegründete. Mitglied im Pfarrgemeinderat der Domgemeinde. Beteiligt an Gründung und Leitung der Ffter Katholischen Volksarbeit.
Heimatkundliche Forschungen, vor allem beteiligt an der wissenschaftlichen Untersuchung von Ausgrabungsfunden in Ffm. Verdienste um die Wiederentdeckung und Erforschung alter Gräber und Grabsteine im Bereich des Domhügels, den Wiederaufbau der Liebfrauenkirche und die Ausgrabungen in der Weißfrauenkirche. Langjähriges Vorstandsmitglied im Ffter Verein für Geschichte und Landeskunde und in der Ffter Numismatischen Gesellschaft.
Neben zahlreichen medizinischen Fachpublikationen verfasste A. heimatkundliche, archäologische und numismatische Schriften. Veröffentlichungen A.s zur Ffter Geschichte: „Die Liebfrauenkirche zu Ffm.“ (1954), „Die ältesten Männergrabsteine Fft.s im Kaiserdom“ (Aufsatz, 1956), „Die Ffter Dompfarrei“ (Aufsatz, 1958), „Die Ausgrabungen in der Weißfrauenkirche zu Ffm. 1953“ (Aufsatz, 1960), „Grabplatten und Gräberfunde im Ffter Dom im Jahre 1964“ (Aufsatz, 1966) u. a.
Verschiedene Auszeichnungen des DRK, u. a. Ehrenmitgliedschaft im DRK-Bezirksverband Ffm. (1973). 1974 Bundesverdienstkreuz am Bande. 1978 Ehrenbrief des Landes Hessen.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 32, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/4.855.

GND: 1102155500 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

Die hier genannten Verweise wurden mit Hilfe des frei verfügbaren Datendienstes http://beacon.findbuch.de (Thomas Berger) erstellt.


© 2022 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Atzert, Walter. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/674

Stand des Artikels: 18.7.1986