Passavant, Rudolf Emmanuel

Passavant, Rudolf Emmanuel. Kaufmann. * 21.10.1641 Basel, † 7.12.1718 Ffm.
Im Jahr 1666 kam P. in den Ffter Raum, ließ sich aber zunächst in Hanau nieder. Dort eröffnete er ein Geschäft mit englischen Manufakturwaren en gros. 1682 siedelte er nach Ffm. über und leistete 1686 den Bürgereid. Er kaufte im gleichen Jahr ein Haus in der Alten Mainzer Gasse nahe dem Fahrtor und 1703 das Haus zum Strahlenberg am Römerberg. Um den Gottesdiensten der reformierten Gemeinde beiwohnen zu können, erwarb P. noch ein Grundstück mit Haus in Bockenheim, da es der Gemeinde nicht erlaubt war, eine Kirche in Ffm. zu unterhalten.
Grabmal auf dem Petersfriedhof.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 127, verfasst von: Fritz Koch.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Literatur:
                        
Passavant, Richard von: Eine Sammlung von Aufzeichnungen und Erinnerungen der Handelsfirmen Wichelhausen & Passavant nachher Gebrüder Passavant 1804-1918 Ffm. Ffm. 1920.Passavant: Handelsfirmen Wichelhausen & Passavant 1920.
Internet: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. https://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf_Emanuel_PassavantWikipedia, 2.10.2019.

GND: 137916515 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2019 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Koch, Fritz: Passavant, Rudolf Emmanuel. In: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/732

Stand des Artikels: 31.3.1996