Gudrun Jäger

Geboren in Münster/Hessen. Abitur am Goethegymnasium Dieburg. Studium der Allgemeinen Pädagogik, Soziologie und Philosophie an der TH Darmstadt. Von 1983 bis 1992 Lektorin für deutsche Sprache und Literatur an den Universitäten Pisa und Bologna. 1997 literaturwissenschaftliche Promotion an der Universität Ffm. im Fachbereich Neuere Philologien. Von 1997 bis 2004 Projektmitarbeiterin am „Lexikon deutsch-jüdischer Autoren“ am Archiv Bibliographia Judaica (Universität Ffm., Institut für Deutsche Sprache und Literatur II). Von 2006 bis 2007 Lehraufträge an den Instituten für Romanistik und für Deutsche Sprache und Literatur der Universität Ffm. Gudrun Jäger lebt als Übersetzerin und freie Autorin in Ffm.
Publikationen: „Gertrud Kolmar – Publikations- und Rezeptionsgeschichte“ (1998), „… denn in Italien haben sich die Dinge anders abgespielt: Judentum und Antisemitismus in modernen Italien“ (als Herausgeberin, 2007) sowie Artikel in Fachzeitschriften und Sammelbänden.
Stand: 11.11.2020

Verlauf

Mitglied seit
6 Jahre 5 Monate
Hide profile: 
public