Ursula Kern

Geboren 1952 in Stuttgart. Studium der Geschichte, Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft, abgeschlossen mit der Prüfung zum M.A. Freie wissenschaftliche Mitarbeit als Kulturwissenschaftlerin an Museen. Von 1986 bis 2016 Kuratorin am Historischen Museum Fft. Von 1986 bis 1998 Leitung des Kindermuseums mit zahlreichen Ausstellungen sowie museumspädagogischen Aktivitäten zur Kindheit und Kinderkultur in Ffm. Von 1998 bis 2012 Sammlungskuratorin für unterschiedliche Sammlungen und Kuratorin zahlreicher Ausstellungen mit dem Fokus auf Gender- und Frauenforschung sowie Kindheitsgeschichte.
Von 1997 bis 2001 Dozentin am Fachbereich Geschichte der Universität Ffm. 2002 Co-Produzentin des Projekts „Frauen in der Stadt – Fft. im 18.Jahrhundert“ (HMF / Zentrum der Geschichte der Frühen Neuzeit) mit Tagung und Publikation. Ab 2005 Entwicklerin der Museumswebseite „Ffter Frauenzimmer“. 2007 Kuratorin der Ausstellung „Blickwechsel – Ffter Frauenzimmer um 1800“. Anschließend Projektmitarbeit für die neue Dauerausstellung des HMF. Seit 2010 Projektleitung der 2012 eröffneten Abteilung „Ffter Sammler und Stifter“. Ab 2015/16 Forschungsprojekt „Frankfurterinnen unterwegs“.
Zahlreiche Katalogaufsätze und -beiträge mit dem Fokus auf Gender- und Frauengeschichte sowie zur Geschichte Fft.s, u. a. über „Bürgerlich-städtische Naturerfahrung und Lebenspraxis im Garten um 1800 in Ffm.“ (in: AFGK 70, 2004) und über „Gartenkunst in weiblicher Hand“ (in: AFGK 74, 2014) sowie „Verkauft und Vergessen – Das Privatmuseum des jüdischen Sammlers Julius Heyman (1863-1925)“ (im Ausstellungskatalog „Sammler und Stifter“, HMF, 2012).
Stand: 4.4.2016

Verlauf

Mitglied seit
5 Jahre 7 Monate
Hide profile: 
public