Klaus Strzyz

Geboren 1949 in Gädebehn/Kreis Schwerin. Von 1968 bis 1976 Studium der Pädagogik, Psychologie und Soziologie an der J. W. Goethe-Universität Ffm. Promotion zum Dr. phil. mit einer Arbeit zur Theorie der Psychoanalyse („Narzissmus und Sozialisation“) bei Alfred Lorenzer. Tätigkeiten als wissenschaftlicher Angestellter am Sigmund-Freud-Institut, Taxifahrer, Comic- und Kinderbuchübersetzer, Lehrbeauftragter an der Ffter J. W. Goethe-Universität und an der TU Darmstadt, Redakteur der „Micky Maus“, Mitarbeiter einer Bundestagsabgeordneten und vieles mehr.
Zahlreiche Veröffentlichungen auf den Gebieten Psychologie, Soziologie, Comics, Ffter Siedlungsgeschichte („Blicke auf Fft. – Ffter Siedlungen bis 1930“, mit Christa Oppenheimer, 2014).
Mitglied im Vorstand der „ernst-may-gesellschaft“, regelmäßige Mitarbeit am „maybrief“.
Stand: 13.7.2020

Verlauf

Mitglied seit
3 Monate 4 Wochen
Hide profile: 
public