Schlempp, Walter

Schlempp, Walter. Dipl.-Ing. Architekt. * 3.6.1905 Freiburg/Breisgau, † 30.10.1979 Ffm.
Studium an den Technischen Hochschulen in Berlin und Danzig. Freier Architekt, zunächst (seit 1935) in Berlin, seit 1948 in Ffm. Beteiligt am Wiederaufbau der Paulskirche und des Hainer Höfchens sowie unter Werner Hebebrand an einer Arbeitsgemeinschaft zur Planung des Wiederaufbaus von Bockenheim.
Einen besonderen Namen machte sich Sch. seit 1951 als Spezialist für den modernen Krankenhausbau. So errichtete er in Ffm. die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik (1959-62) am Huthpark, und er war maßgeblich beteiligt an Erweiterungs- und Umbauten der Universitätskliniken, u. a. an den Personalwohnhäusern Im Sandhof (1958), dem Zentralbau (geplant 1958-63, errichtet 1963-72), der Frauenklinik (geplant 1961-65, errichtet 1966-71), der Pockenklinik (1964-66) sowie Schwesternschule und -wohnheim (geplant 1965, errichtet 1969-72). Außerdem errichtete Sch. die Blumengroßmarkthalle (1964-65) vor der Friedberger Warte.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 287, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Literatur:
                        
Bauen in Ffm. seit 1900. Hg. v. Bund Deutscher Architekten, Ffm., in Zusammenarb. m. der Stadt Ffm. durch Helmut Braun, Hans-Georg Heimel u. a. Ffm. 1977.Bauen in Ffm. seit 1900, S. 156, 212, 230, 232, 234.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/6.844. | ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S3 (mit Kleinschriften, bes. Zeitungsausschnitten, zur Ortsgeschichte).ISG, S3/G 3.704 (Hainer Hof). | ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S3 (mit Kleinschriften, bes. Zeitungsausschnitten, zur Ortsgeschichte).ISG, S3/N 2.211 (BGU). | ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S3 (mit Kleinschriften, bes. Zeitungsausschnitten, zur Ortsgeschichte).ISG, S3/T 20.537 (Blumengroßmarkt).

GND: 136851355 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

© 2021 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Schlempp, Walter. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/1064

Stand des Artikels: 10.5.1995