Sutter, Otto Ernst

Sutter, Otto Ernst. Dipl.-Ing. Bauingenieur. Journalist. * 2.7.1884 Freiburg/Breisgau, † 28.2.1970 Gengenbach.
Verheiratet (seit 1924) mit Beatrice S.-Kottlar.
Studium des Bauingenieurwesens an der Technischen Hochschule in Karlsruhe. Seit 1909 Karlsruher Korrespondent der FZ, für die S. unter Pseudonymen wie Jodokus Vydt und Balthasar Moser Artikel verfasste. Seit 1910 Redakteur in verschiedenen Sparten der Hauptredaktion der FZ in Ffm. Hauptschriftleiter der Kleinen Presse. Bald nach dem Amtsantritt des Stadtrats und späteren Oberbürgermeisters Ludwig Landmann 1916 wurde S. dessen Vertrauter und Berater. Von 1919 bis 1922 gab S. im Auftrag des Messamts die Ffter Messzeitung heraus. Als Geschäftsführer der Messe- und Ausstellungsgesellschaft von 1920 bis 1929 war er für den Aufbau der Ffter Internationalen Messe und den Ausbau des Messegeländes mitverantwortlich. Er fungierte als Organisator verschiedener repräsentativer, von Landmann geförderter Veranstaltungen, z. B. der 1927 im Rahmen des „Sommers der Musik“ auf dem Messegelände gezeigten Ausstellung „Musik im Leben der Völker“. 1923 führte der entschiedene Demokrat S. als Fahnenträger den Festzug anlässlich der 75-Jahr-Feier der Ffter Nationalversammlung an. 1930 zog sich S. nach Liel im Markgräflerland zurück. Seit 1942 lebte er in Gengenbach, wo er sich u. a. für die Erhaltung des historischen Stadtbilds einsetzte und dafür mit der Ehrenbürgerschaft ausgezeichnet wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg war S. als Reporter für Rundfunk und Fernsehen tätig.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 456, verfasst von: Birgit Weyel.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Literatur:
                        
Archiv für Fft.s Geschichte und Kunst. Bisher 78 Bde. Ffm. 1839-2019.Oliver M. Piecha in: AFGK 75 (2016): Akteure des Neuen Fft., S. 186f. | End, Reinhard: 100 Jahre Otto-Ernst Sutter. Gengenbach 1984. [Sonderdruck aus: Gengenbacher Blätter 16 (1984), S. 3-43.]End: Otto-Ernst Sutter 1984. | Klemp, Klaus/Sellmann, Annika/Wagner K, Matthias/Weber, Grit: Moderne am Main 1919-1933. Stuttgart/Ffm. [2019].Klemp, Klaus: Grundlagen des Neuen Fft. In: Klemp u. a.: Moderne am Main 2019, S. 10-47, hier S. 21-47 (über „Die Neue Messe Fft.“); vgl. auch S. 300. | Koch, Rainer (Hg.): Brücke zwischen den Völkern. Zur Geschichte der Ffter Messe. 3 Bde. Ffm. 1991.Hoede, Roland: Ffter Internationale Messe. In: Koch (Hg.): Gesch. d. Ffter Messe 1991, Bd. II, S. 388-401. | Lübbecke, Fried: Der Muschelsaal. Ffm. 1960.Lübbecke: Muschelsaal 1960, S. 286, 434f., 439-442.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/6.761.

GND: 117383007 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2021 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Weyel, Birgit: Sutter, Otto Ernst. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/1395

Stand des Artikels: 6.9.1995