Barz, Carl Hans

Barz, Carl Hans. Dr. jur. Rechtsanwalt und Notar. * 6.12.1909 Cochem/Mosel, † 23.5.1975 Ffm. (an den Folgen eines Verkehrsunfalls).
Seit 1934 bei der auf das Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht spezialisierten Ffter Anwaltssozietät Boesebeck, Brinck, Schantz (später: Boesebeck, B. & Co.) tätig. Einer der führenden Praktiker auf dem Gebiet des Gesellschafts- und Wirtschaftsrechts. Bedeutender Aktienrechtskommentator.
Aufsichtsratsmitglied und Ratgeber der Henninger-Bräu KGaA, der Messer Griesheim GmbH, der A. Steigenberger Hotelgesellschaft KGaA und anderer führender Ffter Firmen. Protokollierender Notar bei den Hauptversammlungen der großen Ffter Banken.
Engagierte sich für den Wiederaufbau des Opernhauses (der heutigen Alten Oper), u. a. als Mitglied im Beirat der Aktionsgemeinschaft Opernhaus und in der Arbeitsgruppe Recht und Steuern, in der Aktionsgemeinschaft und Stadt zusammenarbeiteten.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 43, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/8.792.

GND: 118652982 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2022 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Barz, Carl Hans. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/1415

Stand des Artikels: 27.8.1986