Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in FieldCollectionItemEntity->fetchHostDetails() (Zeile 378 von /var/www/vhosts/bec2659.online-server.cloud/frankfurter-personenlexikon.de/sites/all/modules/field_collection/field_collection.module).

Beck, Gottfried Carlot

Beck, Gottfried Carlot (eigentl.: Carlott). Weißbindermeister. Kommunalpolitiker. Diese Angaben konnten anhand von Dokumenten zweifelsfrei bestätigt werden.* 7.3.1821 Ffm., Diese Angaben konnten anhand von Dokumenten zweifelsfrei bestätigt werden.† 18.8.1911 Ffm.
Sohn des Weißbindermeisters Philipp Jacob B. und dessen Ehefrau Maria Elisabetha, geb. Fries (auch: Frieß). Jüngerer Bruder von Georg Leonhard B.
Mitinhaber des Weißbindergeschäfts „Gebr. Beck“ in der Graubengasse. Freund Schopenhauers.
Von 1875 bis 1877 Mitglied der Stadtverordnetenversammlung, kurzzeitig (1877) als stellvertretender Schriftführer. Von 1877 bis 1901 ehrenamtlicher Stadtrat. Langjähriger Deputierter des Magistrats bei den Städtischen Schulbehörden.
Verdienste um die Erhaltung des Goethehauses. Mitbegründer des Historischen Museums (1878). Vorsitzender des Schopenhauerdenkmal-Ausschusses. Senior im Pflegamt des Almosenkastens.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 48, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Schrotzenberger, Robert: Francofurtensia. Aufzeichnungen zur Geschichte von Ffm. 2., vermehrte u. verbesserte Aufl. Ffm. 1884.Schrotzenberger, S. 16.
Literatur:
                        
Maly, Karl: Die Macht der Honoratioren. Geschichte der Ffter Stadtverordnetenversammlung, Bd. I: 1867-1900. Ffm. 1992. (Veröffentlichungen der Ffter Historischen Kommission, Bd. XVIII/1).Maly: Stvv. I 1992, S. 122f., 466.
Quellen: Adressbuch der Stadt Ffm., 1832-2003.Adr. 1877, S. 25. | ISG, Magistratsakten, Serien 1868-1930 und 1930-69.ISG, MA 3.630, Bl. 114f. (Wahl zum Stadtrat); 3.633, Bl. 83f. (Austritt aus dem Magistrat, 1901); 3.634, Bl. 211vf. (Übersicht über Tätigkeit als Stadtverordneter und Stadtrat). | ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/1.926.

GND: 116101121 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2022 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Beck, Gottfried Carlot. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/1455

Stand des Artikels: 3.9.1986