Wagner, Heinrich Leopold

Wagner, Heinrich Leopold. Dr. jur. Jurist. Schriftsteller. * 19.2.1747 Straßburg, † 4.3.1779 Ffm.
Ungefähr gleichzeitig mit Goethe studierte W. Jura in Straßburg, ohne dass sich bereits ein engerer Kontakt ergeben hätte. 1772 Hauslehrer in Straßburg. 1773 Lehrer im Hause Günderrode in Saarbrücken. 1774 ging W. nach Ffm., wo er in nähere Beziehungen zu Goethe, Klinger und anderen Schriftstellern der Sturm-und-Drang-Zeit trat. 1775 veröffentlichte W. anonym „Prometheus, Deukalion und seine Recensenten”, eine gegen die Gegner von Goethes „Werther” gerichtete Farce, die viel Aufsehen erregte, da man sie Goethe selbst zuschrieb. 1776 war W. vorübergehend wieder in Straßburg, um mit der Dissertation „De aurea bulla” den Doktorgrad zu erwerben. Zurück in Ffm., ließ er sich als Advokat nieder und erwarb durch Heirat mit einer Ffter Witwe das Bürgerrecht.
Verfasser von Bühnenstücken: „Die Reue nach der Tat” (1775), „Die Kindermörderin” (1776) und „Evchen Humbrecht oder Ihr Mütter, merkt’s Euch” (1779); das Drama „Die Kindermörderin” war – ebenso wie Goethes „Faust” – angeregt worden durch die Hinrichtung der Susanna Margaretha Brandt im Jahr 1772. Übersetzung verschiedener Abhandlungen und Theaterstücke aus dem Französischen.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 526, verfasst von: Birgit Weyel.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Allgemeine Deutsche Biographie. Hg. durch die Historische Commission bei der Königlichen Akademie der Wissenschaften. 56 Bde. München/Leipzig 1875-1912.Erich Schmidt in: ADB 40 (1896), S. 502-506.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/8.948.

GND: 11862833X (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2022 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Weyel, Birgit: Wagner, Heinrich Leopold. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/1658

Stand des Artikels: 3.4.1995