Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in FieldCollectionItemEntity->fetchHostDetails() (Zeile 378 von /var/www/vhosts/bec2659.online-server.cloud/frankfurter-personenlexikon.de/sites/all/modules/field_collection/field_collection.module).

Busch, August

Busch, August Wilhelm. Dr. phil. Statistiker. * 13.7.1872 Ffm., † 1.9.1957 Ffm.
Schüler der Musterschule. Studium der Naturwissenschaften und der Elektrotechnik in München, Darmstadt, Freiburg und Hannover. Assistent bei der Internationalen Elektrotechnischen Ausstellung in Ffm. 1891. Von 1896 bis 1898 Assistent am Elektrotechnischen Institut der TH Darmstadt. Dann Ingenieur bei „Brown, Boveri & Cie.“ in Ffm. und Mannheim. Entschluss zu einem erneuten Studium aufgrund wachsender wirtschaftswissenschaftlicher Interessen, und zwar an der Ffter Akademie für Sozial- und Handelswissenschaften. Daneben Assistent am Statistischen Seminar der Akademie und gleichzeitig Volontär beim Statistischen Amt unter Heinrich Bleicher. Seit 1903 Leiter des Statistischen Amts in Dortmund. Seit 1905 Direktor des Statistischen Amts in Elberfeld. Als Nachfolger Bleichers, der zum Stadtkämmerer gewählt worden war, leitete B. seit 1907 das Statistische Amt in Ffm. (bis 1934). Spezialgebiete: Statistik des Wohnungswesens, Preisstatistik und Medizinalstatistik. Als erster deutscher Statistiker setzte sich B. seit 1928 für eine genaue Statistik des Flugverkehrs ein.
B. war außerdem in gemeinnützigen Vereinen und öffentlichen Ämtern tätig. So war er als Vorstandsmitglied des Verkehrsvereins an der Organisation zahlreicher Feste in Ffm. beteiligt (u. a. beim XI. Deutschen Turnfest 1908, beim 3. Wettstreit Deutscher Männergesangvereine 1909 und beim 17. Deutschen Bundesschießen 1912). Während des Ersten Weltkriegs und in der Folgezeit war B. für die Preisüberwachung zuständig.
Zahlreiche Fachveröffentlichungen, u. a. „Die Besiedelung des Ffter Stadtgebiets und die Befriedigung des Wohnbedürfnisses der Bevölkerung“ (1919) und „Die Wohnungsverhältnisse in Ffm.“ (1926).

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 125, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/3.238.

GND: 1163486531 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

Die hier genannten Verweise wurden mit Hilfe des frei verfügbaren Datendienstes http://beacon.findbuch.de (Thomas Berger) erstellt.


© 2022 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Busch, August. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/1923

Stand des Artikels: 25.8.1987