Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in FieldCollectionItemEntity->fetchHostDetails() (Zeile 378 von /var/www/vhosts/bec2659.online-server.cloud/frankfurter-personenlexikon.de/sites/all/modules/field_collection/field_collection.module).

Diefenbach, Johann

Diefenbach, Johann (auch: Johannes). Geistlicher Rat. Katholischer Theologe. Schriftsteller. * 25.1.1832 Wirges/Westerwald, † 28.11.1911 Eltville.
Von 1872 bis 1902 Inspektor der Deutschordenskommende in Sachsenhausen. Seit 1889 selbstständiger Seelsorger des Pfarrbezirks Sachsenhausen.
Förderer des katholischen Vereinswesens und der katholischen Presse. Mitbegründer der „Ffter zeitgemäßen Broschüren“.
Verfasser apologetischer und kulturhistorischer Schriften, darunter „Das Leben der hl. Elisabeth von Thüringen“ (1884) und „Die Geschichte der Deutschordenskommende zu Sachsenhausen“ (1909).
Gab aus dem Nachlass von Beda Weber die Schrift „Zur Reformationsgeschichte der freien Reichsstadt Ffm.“ (1895) heraus.
Ritter des Kaiserlich Österreichischen Franz-Joseph-Ordens.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 154, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Renkhoff, Otto: Nassauische Biographie. Kurzbiographien aus 13 Jahrhunderten. Wiesbaden 1985, 2., überarb. Aufl. 1992. (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Nassau XXXIX).NB 1985, S. 70, Nr. 411; 1992, S. 131, Nr. 730. | Schrotzenberger, Robert: Francofurtensia. Aufzeichnungen zur Geschichte von Ffm. 2., vermehrte u. verbesserte Aufl. Ffm. 1884.Schrotzenberger, S. 50.
Literatur:
                        
Diefenbach, Johann/Abt, Ludwig: Festschrift zur Feier des 600-jährigen Jubiläums der Deutsch-Ordens-Kirche und des 200-jährigen Jubiläums des Deutschen Hauses zu Ffm.-Sachsenhausen. Ffm. 1909.FS Deutschordenskommende 1909.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/5.329.

GND: 116099593 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2022 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Diefenbach, Johann. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/2008

Stand des Artikels: 6.11.1987